Sie befinden sich auf: Verein > Historie

Infos über den TCU

Hier erhalten sie in komprimierter Form eine Kurzinfo über den TC Urbach. Für mehr Information setzen Sie sich am besten mit einem Ansprechpartner in Verbindung. Einen erweiterten Einblick biette auch unser mehrfach prämiertes und jährlich erscheinendes Journal "TCU-Spiegel", den Sie über die Geschäftsstelle anfordern können.
 
Zum Seitenanfang

Portrait Story

Der Tennis-Club Urbach - eine Idylle im mittleren Remstal

Lesen Sie hier mehr über den liebenswerten TCU.
Zum Seitenanfang

Chronik

2018

  • Freddy Lutz macht einen Dokumentarfilm über 50 Jahre TCU. Dieser wird am 13.9. uraufgeführt
  • Anlässlich des Jubiläums gibt es einen TCU-Tag "Für Älle ebbes"
  • Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 7.2. wird einstimmig die Sanierung der Plätze 1 und 2 beschlossen.
  • 2018 ist ein Jubiläumsjahr. Der TCU wird 50 Jahre

2017

  • Am 29.12. besichtigen Bürgermeister und Gemeinderat bei Ihrem jährlichen Rundgang die neue Tennishalle.
  • Durch den Einbau der Wärmepumpe aus der alten Tennishalle ist eine Ganzjahresnutzung und somit Vermietung des Clubheims im Winter möglich. 
  • Am 8.12. besucht uns der WTB-Präsident Ulrich Lange.
  • Die neue Boulebahn wird am 6.10. eingeweiht
  • Der TCU wird an die Kanalisation angeschlossen und die hauseigene Kläranlage wird stillgelegt
  • Die Terrassenbestuhlung erhält neue Sitzauflagen

2016

  • Am 29.12. besichtigen Bürgermeister und Gemeinderat bei Ihrem jährlichen Rundgang die neue Tennishalle.
  • Am 8.12. besucht uns der WTB-Präsident Ulrich Lange.
  • Am 12.11. findet die offizielle Einweihung der neuen Zwei-Feld-Tennishalle statt, die unser Mitglied Patricia Bäuchle als Architektin ermöglicht hat.
  • Unser Ehrenmitglied Friedhelm Gölzer verstirbt am 4.11. im Alter von 79 Jahren
  • Am 3.10. beginnt die Hallensaison in der neuen Zwei-Feld-Tennishalle
  • Die Juniorinnen steigen in die Verbandsliga auf - in 58 Jahren Vereinsgeschichte das erste Mal!
  • Am 18. August wird der neue Hallenteppichboden verlegt
  • Richtfest im Rahmen der Saisoneröffnung am 17. April
  • Spatenstich am 1. März
  • Am 8. Februar beginnt der Abriss der alten Ein-Feld-Tennishalle
  • Die Überdachung der Glasüberdachung der Pergola wird fertiggestellt
  • Am 12.11.2016 offizielle Eröffnungsfeier der neuen TCU-Zweifeldhalle

2015

  • Am Mittwoch, dem 16.12.2015 wird in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung über den Neubau einer „2-Feld-Tennishalle“ abgestimmt. Nach über zweijähriger intensivster Vorbereitungszeit lässt der TCU-Vorstand die Mitglieder über das für den Tennisverein so wichtige "Jahrhundertprojekt" abstimmen. Die Beteiligung war überwältigend. So wurden 109 Stimmen abgegeben, die sich auf 99 „Ja“- und 6 „Nein“-Stimmen sowie 4 Enthaltungen verteilen.
  • Am 7. Dezember 2015 erfolgt die Baugenehmigung durch das Landratsamt. Naturschutz: Der landschaftsschutz- und artenschutzrechtliche Fachbeitrag wurde seitens dem Amt für Naturschutz in der vorgelegten Form akzeptiert.
  • Das TCU-Heim bekommt neue Sitzmöbel-Polster (Vielen Dank an Susanne Schmid von Raumausstattung Schmid in Urbach und Bodo Schneider von hs-Schaumstoffe in Plüderhausen für die Unterstützung)
  • Am 16. Juni 2015 erteilt der TA der Gemeinde Urbach einstimmig das Einvernehmen zum Neubau der Tennishalle.
  • Die Internetseite des TCU wird für responive Design umgebaut. D.h. optimierte Darstellung, angepasst an das Ausgabegerät PC, Tablet oder Smartphone
  • Der erste Tenniskindergarten findet statt
  • TCU-Proseccobar bei der Urbacher Schnitzfetzede

2014

  • Erstmals wird vom TC Urbach in der Altersklasse U9 ein Mädchen Württembergische Tennismeisterin: Marie Vogt.
  • TCU ist Ausrichter eines Porschecup-Kleinfeldturniers
  • Erste Info-Veranstaltung zu den Themen Kanalisation und Hallenerweiterung zu einer 2-Feldhalle.

2013

  • Die Tennishalle bekommt einen neuen Boden. Der Teppich wird ausgetauscht gegen einen Sandplatzbelag.
  • Jugend-Pfingstcamp im Moosbach
  • Nachbarschaftsturnier Jugend 
  • 1. TCU-Skiausfahrt ins Pitztal, fortan jährlich
  • 2. Kunstausstellung „Sportlich, Künstlerisch, Köstlich“, fortan im 2-Jahres-Rhythmus
  • Die 3. URBACH OPEN (ab diesem Jahr unter dem Namen SchurwaldCup) finden statt.
  • Im Zweijahresrhythmus besucht uns der Direktor des Districtes Dmitrov, Valeri Gawrilow, zum Tennismatch.
  • Der BärenbachCup (LK-Turnier für Damen und Herren) findet statt.
  • Fünf Tennisspieler aus Dmitrow, Moskau (Partnerkreis des Rems-Murr-Kreis) sind für fünf Tage zu Besuch beim TCU.

2012

  • Der Vorstand wird um eine weitere Person und Funktion erweitert: Michaela Eckart, langjährige Clubwartin, rückt in den Vorstand als "Vorstand Events".
  • Die Montagsbatscher weihen zum Saisonstart den in Eigenregie neu gestalteten Spielplatz - und nun auch Loungebereich - ein.
  • Das 1. LK-Turnier für Herren findet statt.
  • Die 2. URBACH OPEN für Knaben und Junioren finden statt.
  • Das Dach der Tennishalle wird mit einer Fotovoltaikanlage ausgestattet.
  • Eine Delegation der Urbacher Partnergemeinde Szentlörinc besucht den TCU
  • TCU ist Gastgeber für den Urbacher Gewerbeverein
  • TCU-Proseccobar bei der Urbacher Schnitzfetzede 
  • 1. Kunstausstellung beim TCU „Sportlich, künstlerisch, köstlich“
  • 1. Teilnahme beim Weihnachtsmarkt in der Urbacher Mitte

2011

  • Die Zukunftswerkstatt findet statt
  • Die Plätze 3+4 werden generalsaniert
  • Marc Schmeiler wird neuer Cheftrainer beim TCU und löst nach 10 Jahren erfolgreicher Arbeit Giuliano Chiesa ab
  • Werner Geyer scheidet nach 16 Jahren Vorstandsarbeit als Vorstand Technik aus und erhält den Ehrenbrief
  • Saisoneröffnung als Tag der offenen Tür im Rahmen der Aktion "Deutschland spielt Tennis" 
  • Besuch von Valeri Gawrilow, Direktor des Districtes Dmitrov, zum Tennismatch mit Landrat Johannes Fuchs. Gespräche über eine engere Partnerschaft  werden geführt
  • Die 1. URBACH OPEN für Knaben und Junioren finden statt

2010

  • Harald Lutz wird zum Vorsitzenden gewählt
  • Das erste Ostercamp der Jugend findet im Kleinwalsertal statt
  • Der TCU ist Austragungsort der Bezirksmeisterschaften
  • Mitglieder des TCU besuchen Dmitrow - die russische Partnerstadt des Landkreises Rems-Murr
  • Benefizturnier „Herzensangelegenheiten“ beim TCU
  • Eine Mitgliederbefragung zum Thema "Zukunft des TCU" wird durchgeführt

2009

  • Sonja Irmer scheidet nach 17 Jahren Vorstandsarbeit als Vorsitzende aus und erhält den Ehrenbrief
  • 18 ungarische Gastkinder und deren Begleitpersonen verbringen eine erlebnisreiche Woche beim TC Urbach
  • Erneuter Besuch von Valeri Gawrilow, Direktor des Districtes Dmitrov, zum Tennismatch mit Landrat Johannes Fuchs

2008

  • 40-jähriges Jubiläum
  • Überarbeitung des Internetauftritts
  • „Bärencup“: offenes Einladungs-Mixed-Turnier mit umliegenden Vereinen
  • 20 Jahre Montagsbatscher

2007

  • Promi-Benefizturnier zugunsten der Hospitz-Stiftung in Backnang
  • Benefizkonzert zugunsten der Afrakirche in Urbach
  • Anlässlich des „Tag des Baumes“ wird auf dem Vereinsgelände ein Bergahorn gepflanzt
  • TCU-Band Six:Love nimmt TCU-Song im Tonstudio als CD-Version auf

2006

  • erstes Ehrenmitglied: Dieter Hackbusch
  • Einführung Newsletter an die Mitglieder
  • Erster Ladies-Day
  • Schüleraustausch mit Ungarn, Unesco Festival, Einführung TEXX
  • Gründung der TCU-Band Six:Love mit eigenem TCU-Song

2005

  • Erarbeiten Sponsoring-Konzeption, 1. Sponsoren-Ständerling
  • Teilnahme an der Urbacher Leistungsschau
  • Urbacher Jugend ist „Fanclub“ für Weissenhof-Turnierteilnehmer Gael Monfils 
  • Valeri Gawrilow, Direktor des Districtes Dmitrov (russischer Partner des Rems Murr Kreises) ist erstmals zu Gast beim TCU
  • der TCU-Spiegel 2005 wird vom WTB mit dem 1. Platz für den Gesamtausdruck ausgezeichnet
  • 25 Jahre Schülerferienprogramm mit Johanna Bollin
  • Der TCU ist erstmals zu Gast beim Urbacher Altenclub
  • Benefizveranstaltung zugunsten der Afrakirche
  • 1. Mixed-Fun-Turnier Ü30 mit TCRW Winterbach

2004

  • erste Kooperation Schule und Verein durch Martina Ordnung

2003/2004

  • Renovierung und Umbau der Clubhausküche durch die Seniorengruppe Montagsbatscher

2003

  • Eröffnung der Boule-Anlage
  • Vorstandsturnier beim TCU
  • Friedhelm Gölzer zeigt den ersten TCU-Film
  • anläßlich der Partnerschaftsfeier mit Szentlörinc ist eine ungarische Delegation zu Gast

2002

  • TCU geht mit einer Internetseite online
  • Giuliano Chiesa löst Frank Reher als Cheftrainer ab
  • 28.4. Saisoneröffnung mit renoviertem Umkleide und Sanitärtrakt
  • Friedhelm Gölzer und Dieter Hackbusch werden zu Ehrenvorständen gewählt
  • Urbacher Jugend ist "Fanclub" für den Weissenhof-Sieger Mikhail Youzhny
  • erster "Schnuppertreff" mit Trainingsanleitung
  • Teilnahme an der Urbacher Schnitzfetzede mit einer TCU-Proseccobar unter den Arkaden des Rathauses

2000

  • Einrichtung der Geschäftsstelle

1999/2000

  • Generalüberholung der Plätze 5 und 6

1998

  • 3.10. Festlicher Ball zum 30jährigen Jubiläum
  • Sanierung der Tennishalle

1993

  • 25jähriges Vereinsjubiläum
  • 10.-13.6. Nationale Württembergische Meisterschaften Damen und Herren
  • 20./21.8. Jubiläumsveranstaltung
  • 9.10. Festlicher Jubiläumsball

1987

  • 3.5. Clubhaus-Einweihung
  • Architekt Rolf Heim bescherte dem TCU ein schmuckes Haus, das sich herrlich in die Landschaft einfügt.

1984

  • 8.-9.9. Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften der Landesverbände für Senioren (C-Gruppe mit den Tennisverbänden Baden, Württemberg, Mittelrhein und Schleswig-Holstein)

1980

  • 1.6. Eröffnung der Plätze 7 - 9

1978

  • 7.10. Festlicher Jubiläumsball "10 Jahre TCU"

1977

  • Erarbeitung einer Grundkonzeption für die künftige Vereinspolitik; darauf fußend: Gesamtplanung für die Vereinsanlage.
  • ab März Vereinszeitschrift, seit April 1977 heißt sie "Newsletter"

1976

  • 2.10. Einweihung der Tennishalle
  • Das Eröffnungsmatch spielten - wie 1969 - Bodo Nitsche und Camillo Keretic. Unter den Ehrengästen war Ex-WTB-Präsident Erich Bieber

1976

  • 6.1. Erste Dreikönigswanderung, die seither jedes Jahr stattfindet

1974

  • 6.7. Einweihung Sanitärtrakt ("Vereinsheim Bauabschnitt 1")
  • Der TCU hatte nun nach 5 Jahren Spielbetrieb eigene Toiletten und die Spielerinnen und Spieler konnten sich auf der Anlage duschen!

1973

  • Erster festlicher Herbstball in der Gemeindehalle Urbach; er wurde in den folgenden Jahren zur Tradition

1972

  • Zum Saisonbeginn: Platzeröffnung 5 und 6

1970

  • Zum Saisonbeginn: Platzeröffnung 3 und 4
  • 17.1. Erster TCU-Faschings-Ball im Gasthaus "Lamm" in Oberurbach

1969

  • 3.8. Platzeröffnung (1 und 2)
  • 28.9. und 5.10. Erste Clubmeisterschaften
  • 4.10. Offizielle Platzeinweihung mit prominenten Gästen

1968

  • 12.12. Vereinsgründung im Gasthaus "Rößle" in Oberurbach
Zum Seitenanfang

Sprüche beim Tennis

Konversation...
...beim ersten Ständerling mit Fotoshooting um den neuen Küchenblock in der Halle (nach einer langen Partynacht):
Ute: "Muss ich mich ausziehen?"
Martina: "Wieso? Ich habe doch auch nichts an!"
Ulli: "Das Auge guckt mit."
 
Ingo Brüning
"Ich möchte auch gerne mal bei einem Verbandsspiel schwitzen. Michi: "Dann musst du halt mal mit dem Fahrrad zum Auswärtsspiel kommen...“
 
Bernd Irmer
Zu Gast bei einem Doppel u.a. mit Walter Hees und zwei Waldhäuser Spielern. Sein Spruch in der Hektik beim Einlaufen in die Halle:
„Schpiela mir auf Gleis eins, zwei oder drei ?“
 
Anonym ;-)
"Damen 50 heißt 50 Jahre Spielpraxis und hat mit dem Alter nichts zu tun !!!"
 
Training Herren 40
Axel zu Joe's Vorhand: "Die ist sowas von ohne Drall, dass das Zeichen auf dem Ball von seinem Schläger bis zum Aufsprung unbewegt zu lesen ist".

Bei den Montagsbatschern
Nachdem Albert wieder mal ausgedehnt geduscht hat, sagt Karl zu Günther:
"der hot wieder duscht, dass für da Sonntig au no langt."

Damendoppel auf Platz 4
"Uuiiii, ich habe eine Schnecke auf dem Tennisball", nachdem dieser aus dem Gras "gefischt" wurde.
Kommentar von Platz 3: "Ooohhh, spielt ihr so langsam?!"

Joe während seines letzten Einzels, nachdem Peter sein hartes Match zum 5:0 nach Spielen beim Aufstiegsspiel gewonnen hatte:
"Hätte Peter doch nur verloren, dann hätte ich auch mal einen wichtigen Punkt zum Aufstieg beisteuern können". (Nach den Einzeln stand es dann 6:0)

Kommentar eines Zuschauers, nachdem Ingo mit etwas Verzögerung nochmal durchstartete, um einen Netzroller dann doch nicht zu bekommen:
"Das war jetzt aber keine Glasfaserleitung, sondern eher 20 m Kupferdraht."

Kommentar bei den Montagsbatschern auf einen Doppelfehler:
"S'goht doch!"

Erster hoher Lob bei der Saisoneröffnung der Montagsbatscher
Bernd zu Walter Hees auf der Terasse: "Woiß Echterdenga (Flughafen) scho dass mir wieder em freia schpielat ?"

Detlef zu einem Fan, nachdem dieser während des Ballwechsels mit seinem Doppelpartner gesprochen hat, der daraufhin den Fehler machte:
"Während des Ballwechsels ist das Sprechen mit dem Busfahrer nicht erlaubt."

Frieder zur Doppelaufstellung, nachdem Gunter und Peter Ihr Einzel verloren hatten:
"Pack' doch die zwei Looser in ein Doppel. Das ist dann wie eine Bad Bank."

Ute nach einer durchzechten Nacht und einem langen, im Match-Tiebreak erfolgreichen Einzel vor den Doppeln:
"Ich kann nicht mehr, ich bin so kaputt."
Daraufhin die Herren 40-Mannschaft, die schon mit den Doppeln fertig war:
"Wir stehen alle hinter Dir, Ute!"
Joe ergänzend: "Du stehst neben Dir und wir alle hinter Dir..."

Peter nach einer ebenso durchzechten Nacht wie seine Ute und nicht so erfolgreichem Spiel nach einem wieder einmal sehr vermeidbaren Fehler:
"Gleichzeitiger Absturz mehrerer wichtiger Systemkomponenten..."

Ein genervter Mixedpartner beim BärencupMixed-Turnier:
"Mixed ohne Frau isch oine z´wenig, Mixed mit Frau isch oine z´viel!"

Ein Tennisball zum andern:
"Lieber gebe ich in einem harten Match den Geist auf, als auf einer Anhängerkupplung."

Bernd von den Montagsbatschern im Doppel mit Karl gegen Dieter und "Hotte":
"Karl, emmer en Lob henta nei, do sen se offa wia dr VfB am Samschtig!"
...und zwei Aufschläge weiter:
"Wenn dr Karl den Ball am Roile hola muaß isch des für den a Wandertag!"
Derweil sind Edi und Sepp auf dem Dreier mit Reparaturarbeiten an der Grundlinie beschäftigt. Mit Schaufeln schreiten sie zur Tat. Kommentar vom Nebenplatz:
"Wia beim Stroßabau, zwoi schaffet ond sechs glotzat zua!"

Shana-Zoe im zarten Alter von 4 Jahren, mit Rucksack und darin
steckendem Tennisschläger bewaffnet, zu Ihrer Mutter:
"Heute spiel' ich auch mal Tennis; aber nicht mit Dir,
sondern mit jemand der's kann. Heute spiel' ich mit dem Irmer."
(Die Mutter hat sich mittlerweile erholt und glücklicherweise
nicht vom Tennis abgewandt)

Ein Ellwanger Spieler beim Spiel gegen unsere Herren 40:
"Ich bin eine einzige Fehlerfabrik!"

Joe von den Herren 40 in seiner unverkennbar offenen Art:
"Ich finde es gut, wenn die Mannschaft gewinnt und ich verliere,
aber ich finde es auch gut, wenn ich gewinne und die Mannschaft verliert."
Zum Seitenanfang