Sie befinden sich auf: Sport > Archiv

>>>>> 2 0 1 7

Zum Seitenanfang

Remstal-Presseclub Tennisturnier

Beim traditionellen "Presseturnier" in Rommelshausen war der TCU einmal mehr sehr erfolgreich. Nach Siegerin Steffi Conrad, Oberligaspielerin des TC Waiblingen (Bildmitte), konnten Bernd Irmer und Silly Hoff vom TCU die Plätze zwei und drei belegen.
Zum Seitenanfang

Einzel-Clubmeisterschaften 2017

Am Pfingstwochenende 03./04.06.2017 fanden die Einzel-Clubmeisterschaften des TCU statt. Die Clubmeistertitel wurden in 4 Kategorien (Damen, Herren, Hobby-Damen und Hobby-Herren) ausgespielt.
Das größte Teilnehmerfeld stellten die Herren mit 18 Spielern. Im Halbfinale standen sich Axel Geiser und Raphi Pfeifle sowie Titelverteidiger Basti Bührle und Dominik Bank gegenüber. Axel gewann sein Halbfinale mit 6:4 / 6:3, während sich Dominik erst im Match-Tie-Break mit 5:7 / 6:0 / 10:7 durchsetzen konnte. Im Finale setzte sich Dominik gegen Axel knapp mit 7:5 / 6:4 durch und sicherte sich den Titel. Die B-Runde gewann Michael Scheufele nach einem sehr spannenden Match mit 7:5 / 5:7 / 10:8 gegen Frank Schreiner.
Bei den Damen waren es 9 Teilnehmerinnen. Im ersten Halbfinale gewann Luisa Warnecke glatt mit 6:1 / 6:1 gegen Jana Grass. Das mannschaftsinterne Duell im zweiten Halbfinale entschied Simone Greiner-Eul souverän mit 6:2 / 6:0 gegen Michaela Eckart für sich. Im Finale musste Luisa Warnecke nach 4:6 / 2:2 leider verletzungsbedingt aufgeben. Simone gewann somit ohne Satzverlust ihren ersten Titel bei den Damen. In der B-Runde siegte Martina Schreiner mit 6:4 / 6:4 im Finale gegen Ulli Österle.
Bei den Hobby-Damen wurde in einer 5er Gruppe der Clubmeister ausgespielt. Mit 4 Siegen und einer tollen kämpferischen Leistung holte sich Anja Warnecke den Gesamtsieg vor Susi Degel. Den dritten Platz holte sich Katja Bräutigam vor Tanja Bäuchle und Martina Röder.
Die 3 gemeldeten Hobby-Herren haben das Turnier voll ausgekostet und lieferten sich durchweg äußerst spannende und lange Spiele. Christoph Beck konnte sich erstmals den Titel knapp vor Andreas Röder und David Schneider sichern.
Vielen Dank an die Bewirtungsdienste und die Teilnehmer für ein rundum gelungenes Turnier.
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Doppel 2017

Am Sonntag, den 18.06.2017 fanden beim TCU die Doppelclubmeisterschaften statt. Mit insgesamt 15 Doppelpaarungen wurden in 3 Kategorien (Herren, Damen, Hobby-Herren) die diesjährigen Doppel-Clubmeister ausgespielt.
Das kleinste Feld mit einer 3er Gruppe waren die Hobby-Herren. Mit 2 deutlichen Siegen holten sich „die alten Hasen“ Charly Hoff / Andre Tabet souverän den Titel vor den beiden „Neulingen“ Andi Röder / Claus Weller sowie Ronald Krötz / Detlef Holzwarth.
Bei den Damen kämpften 4 Paarungen in einer Gruppe Jeder gegen Jeden um den Titel. Mit 3 souveränen Siegen holten sich die Favoriten Michaela Eckart / Ulli Mann den Titel. Vizemeister wurden Martina Schreiner / Katja Friedrich gefolgt von Silvia Hoff / Ulli Österle und Lilli Frank / Anna Österle.
Bei den Herren waren 8 Paarungen am Start. Es wurde im KO-System gespielt. Im 1. Halbfinale spielten die „Youngsters“ Enzo Cencig / Manuel Schray groß auf und gewannen mit 6:0/6:1 gegen Dominik Bank / Max Widlicky. Das 2. Halbfinale war ein reines Duell der Herren 30, bei dem am Ende knapp die Paarung Basti Bührle / Klaus-Martin Ungar mit 6:4/6:7/10:8 gegen Bernd Krause / Matze Schindler die Oberhand behielt. Das Finale war wieder eine ganz knappe Angelegenheit und musste -wie das zweite Halbfinale auch- im Match-Tie-Break entschieden werden. Nach einem tollen Spiel gewannen Basti Bührle / Klaus-Martin Ungar mit 6:3/6:7/10:8 ihren zweiten gemeinsamen Doppeltitel.
Die B-Runde gewannen Deddy Würth / Axel Weidler mit 6:4/6:2 gegen Axel Geiser / Jo Kelch.
Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und vielen Dank an das tolle Bewirtungsteam Gordana Oesterle und Irene Brüsch.

Spielplan und Auslosungen CM Doppel 2017

Zum Seitenanfang

Bezirksmeisterschaften Aktive

Bei den Bezirksmeisterschaften am Wochenende auf der Tennisanlage in Schwäbisch Gmünd haben bei den Damen die Noch-Juniorinnen Johanna Lutz und Linda Dimitroff die Farben des TCU im A-Feld (LK 1 bis 23) vertreten. Allerdings war für beide Youngsters diesmal schon nach der ersten Runde der Titelkampf zu Ende. Dimitroff musste sich der zwei Jahre jüngeren Pia Sperber (TC Aalen) 2:6/1:6 beugen, Lutz der fünf Jahre älteren Amelie Veigele vom TC Weinstadt-Endersbach 5:7/7:5/8:10. Bezirksmeisterin wurde die topgesetzte Vivien Klein (TC Waiblingen). Sie besiegte im Endspiel ihre Vereinskollegin Amelie Kurpiers mit 6:0/3:6/10:6.
In der B-Konkurrenz (LK 10 bis 23) sicherte sich die 35-jährige Katja Roßkamp (TC Schorndorf) mit 3:6/6:2/10:0 den Titel gegen die 14-jährige Katharina Schlipf vom TC Aalen. Am weitesten von den Urbacher Spielerinnen im Klassement nach vorne geschafft, nämlich ins Viertelfinale, haben es Lea Pfeiffer und Lara Dimitroff. Erstgenannte musste sich der späteren Finalisten Katharina Schlipf mit 1:6/0:6 geschlagen geben, Dimitroff Emma Cisic mit dem gleichen Ergebnis.
Bereits zuvor hatten Bianca Krötz, Martina Schreiner, Claudia Diener und Luisa Warnecke (alle Achtelfinale) die Segel streichen müssen.
Bei den Herren A schaffte der für den TC Waiblingen aufschlagende Urbacher Manuel Schray mit einem 6:3/6:3 gegen Michael Marzol (TC Schorndorf) den Einzug ins Achtelfinale. Dort allerdings war er beim 2:6/0:6 gegen Igor Martic (TC Schorndorf) ohne Chance. Bezirksmeister wurde Eric Geiger, der in einem reinen Schorndorfer Endspiel gegen Martic mit 6:3/7:5 siegte.
Bei den Herren B (LK 10 bis 18) zog Klaus-Martin Ungar nach Siegen gegen Konstatin Gruber (STC Schwäbisch Hall) und William Sonnentag (TV Schwäbisch Gmünd) ins Viertelfinale ein, wo dann allerdings gegen den topgesetzten Marc Böhm (TC Heidenheim) Endstation war – 3:6/2:6. Den Titel gewann Carl Kögel vom TV Birkmannsweiler. Für den Urbacher Bernd Krause waren die Meisterschaften nach dem Achtelfinale zu Ende . Für Enzo Cencig, Rouven Eidelloth und Patricia Bäuchle (bei den Damen 50) war bereits in der 1. Runde Endstation.
Zum Seitenanfang

Ankündigung BärenbachCup

Vom 04. - 06. August 2017 findet wieder das Aktiven Turnier Bärenbach Cup des TC Urbach statt.
Zum Seitenanfang

1. Urbacher Indoor LK-Tagesturnier

Am Sonntag, den 27.11.2016 fand das 1. Urbacher Indoor LK-Tagesturnier Herren B in der neuen Urbacher Halle statt. Die Resonanz war sehr gut. Für das 16er Feld gingen insgesamt 29 Anmeldungen ein. Die teilnehmenden Spieler waren durchweg begeistert von der neuen Halle. Am erfolgreichsten aus Urbacher Sicht waren Frank Schreiner und Bernd Krause, die ihre beiden Spiele gewannen und schon früh in der neuen Saison LK-Punkte sammeln konnten. Es war ein rundum gelungenes Turnier. Danke an alle Helfer, den Oberschiedsrichter Wolfgang Schray und den Turnierleiter Marc Schray.
Zum Seitenanfang

>>>>> 2 0 1 6

Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Mixed 2016

Am Wochenende 17./18.09.2016 fanden die Mixed-Clubmeisterschaften statt. Mit 21 Paarungen in 3 Kategorien ging es am Samstag in den Gruppenspielen um die Qualifikationen fürs die Halbfinalspiele. Nach tollen und spannenden Spielen standen die Halbfinalpaarungen fest. Im Aktivenbereich haben sich die Paarungen Böhringer/Bank, Eckart/Geiser, Böhringer/Lutz und Schreiner/Schreiner qualifiziert. Bei den Senioren stehen sich Hoff/Hoff und Lang/Gabler sowie Würth/Würth und Österle/Schindler gegenüber. Bei den Hobbyspielern konnte man die Matches bis zum Finale spielen. Nach zwei an Dramatik kaum zu überbietenden Halbfinalspielen setzten sich letztendlich Schneider/Schneider gegen Warnecke/Walter und Bäuchle/Frank gegen Bräutigam/Bäuchle durch. Leider war das Wetter am Sonntag nicht auf unserer Seite und die Spiele fielen sprichwörtlich ins Wasser..........

In den nächsten Wochen wird versucht die restlichen Spiele in dieser Sommersaison noch auszuspielen.

   
 
Hier sehen Sie die bisherigen Ergebnisse:
Zum Seitenanfang

Bernd Krause gewinnt Turnier in Waldhausen

Am vergangenen Wochenende fand in Waldhausen das Wolfgang Fischer Gedächtnisturnier statt und Bernd Krause holte sich den Turniersieg in der Konkurrenz Herren C. Nach den beiden Auftaktsiegen traf Bernd im Halbfinale auf Philipp Schaile (TA TSV Böhringen) der zuvor den an Position 2 gesetzten Spieler aus dem Turnier geworfen hatte. In einem dramatischen Match spielte Bernd seine ganze Routine aus und siegte im entscheidenden Match-Tie-Break mit 18:16. Im Finale kam es zum Aufeinandertreffen mit dem an Position 4 gesetzten Heiko Flach (TV Plüderhausen). Beflügelt vom Halbfinalerfolg siegte Bernd verdient mit 6:4/6:0 und sicherte sich den Turniersieg. Herzlichen Glückwunsch für die tolle Leistung!
Zum Seitenanfang

Bärenbachcup 2016

In Johanna Lutz und Dominik Bank stellt der TCU zwei Sieger beim eigenen Bärenbachcup 2016
Mit einem souveränen 6:2/6:0-Erfolg im Finale gegen Stephan Fritz (SPG Auenwald/Oberbrüden) hat Eric Geiger vom TC Schorndorf zum zweiten Mal nach 2013 den Bärenbachcup des TC Urbach in der Herren-A-Konkurrenz gewonnen.  Die Gastgeber selbst stellten in Dominik Bank (Herren B) sowie Johanna Lutz (Damen B) zwei Sieger.  Bei den Herren C setzte sich Federico Garrido vom TC Weinstadt-Endersbach durch.
 
 

Auf dem Bild von links: Die Sieger des Bärenbachcups 2016: Eric Geiger, Johanna Lutz, Federico Garrido und Dominik Bank.

Zum Seitenanfang

Damen 65 - Drittes Spiel, Dritter Sieg

Drittes Spiel, dritter Sieg. Mit einem 4:2-Erfolg  beim bis dato noch sieglosen TC Ehningen haben sich die Tennis-Damen 65 des TC Urbach  auf den zweiten Tabellenplatz in der Württembergligastaffel katapultiert. Emmi Holzwarth an Position eins, Renate Arnold und Margarethe Ertl an drei und vier spielend, sorgten schon nach den Einzeln für eine Vorentscheidung – 3:1. Lediglich Marianne Lang musste nach einem hart umkämpften ersten Satz ihrer Gegnerin den Punkt überlassen – 6:7/1:6. In den anschließenden Doppeln sorgten schließlich Emmi Holzwarth/Ursula Scherer mit dem 6:2/6:3-Sieg für den entscheidenden Punkt, sodass die Niederlage von Renate Arnold/Ursula Neumann zu verschmerzen war.  Am Mittwoch, 20. Juli, müssen die Urbacherinnen nun ein letztes Mal ran – beim ebenfalls noch ungeschlagenen TC Weingarten.  Der Sieger der Begegnung darf sich über den Meistertitel freuen.
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Doppel 2016

Am Sonntag, den 29.05.2016 fanden beim TCU bei überraschend noch trockenem Wetter die Doppelclubmeisterschaften statt. Mit insgesamt 24 Doppelpaarungen in 3 Kategorien (Herren, Damen, Hobby-Damen + Seniorinnen) war auch dieses Jahr die Beteiligung sehr gut.
Bei den Damen waren 8 Paarungen gemeldet und es wurde ein KO-System gespielt. Im 1. Halbfinale setzten sich Bianca Böhringer/Sandra Böhringer gegen Claudi Diener/Ivonne Luft mit 7:5/6:3 durch. Das zweite Halbfinale gewannen Johanna Lutz/Linda Dimitroff mit 6:4/6:3 gegen Michaela Eckart/Simone Greiner-Eul. Im Finale setzten sich die „Youngsters" Linda und Johanna mit 6:2/6:3 durch und holten Ihren ersten Doppeltitel bei den Aktiven. Den 3. Platz sicherten sich Claudia Diener und Ivonne Luft mit einem 5:7/6:3/10:7.
Die B-Runde entschieden Martina Schreiner/Katja Friedrich in einem sehr engen Match mit 4:6/6:4/11:9 gegen Luisa Warnecke und Anna Österle für sich.
Bei den Herren waren 12 Paarungen am Start. Es wurde in vier 3er Gruppen gespielt. Die Gruppensieger kamen ins Halbfinale. Im ersten Halbfinale standen sich Axel Geiser/Jo Kelch und Basti Bührle/Klaus-Martin Ungar gegenüber. Die Herren 40-Spieler Axel und Jo holten sich mit 7:5 und 6:4 das Finalticket. Im zweiten Halbfinale trafen die „Schray-Brothers" Marc und Manuel auf Frank Schreiner/Rouven Eidelloth. Marc und Manuel setzten sich mit 6:3 und 6:3 durch. Das Finale gewannen die „Schray-Brothers" mit 6:3/6:3 und wiederholten den letztjährigen Sieg.
Bei den Hobby-Damen + Seniorinnen waren 4 Paarungen gemeldet. Es wurde in einer Gruppe Jeder gegen Jeden gespielt. Nach tollen und spannenden Spielen wiederholten die Vorjahressieger Katja Bräutigam/Ulli Lowack ihren Erfolg und setzten sich im „Endspiel" gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Rose Schmeiler/Ingrid Scheufele in zwei Sätzen durch.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und vielen Dank die Sponsoren der Einzel- und Doppelclubmeisterschaften: Sport Schwab, Zott-Fitnessclubs, Tennisschule Schmeiler, Peter Hahn, Benny Kohl und der Schorndorfer Biergarten
 
Die Platzierungen:
Damen A-Runde:
1. Linda Dimitroff / Johanna Lutz
2. Bianca Böhringer / Sandra Böhringer
3. Claudia Diener / Ivonne Luft
 
Damen B-Runde:
1. Katja Friedrich / Martina Schreiner
2. Luisa Warnecke / Anna Österle
 
Herren:
1. Marc Schray / Manuel Schray
2. Axel Geiser / Jo Kelch
3. Frank Schreiner / Rouven Eidelloth und Basti Bührle / Klaus-Martin Ungar
 
Hobby-Damen + Seniorinnen:
1. Katja Bräutigam / Ulrike Lowack
2. Ingrid Scheufele / Rose Schmeiler
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Einzel 2016

TCU-Einzel-Clubmeisterschaften 2016
Am Pfingstwochenende 14./15.05.2016 fanden bei kühlen Temperaturen die Einzel-Clubmeisterschaften des TCU statt. Die Clubmeistertitel wurden in fünf Kategorien (Damen, Herren, Seniorinnen, Hobby-Damen und Hobby-Herren) ausgespielt.
 
Das größte Teilnehmerfeld stellten die Herren mit 13 Teilnehmern. Im Halbfinale standen sich Klaus-Martin Ungar und Enzo Cencig sowie Basti Bührle und Raphi Pfeifle gegenüber. Beide Partien mussten im Match-Tie-Break entschieden werden und beide Male hatten die Älteren die Nase vorne. Somit kam es zum mannschaftsinternen Herren 30 Finale Basti Bührle gegen Klaus-Martin Ungar. Auch das Finale ging über die volle Distanz und Basti sicherte sich mit einem 6:3/5:7/10:8 den Clubmeistertitel 2016. Die B-Runde gewann Andi Vogt gegen Volker Frank mit 6:3/6:3.
 
Bei den Damen gab es acht Teilnehmerinnen. Im ersten Halbfinale gewann Michi Eckart gegen Anna Österle in zwei Sätzen. Im zweiten Halbfinale setzte sich Luisa Warnecke gegen Martina Schreiner in zwei Sätzen durch. Somit kam es im Finale zum Duell der beiden Topgesetzten. Nach zwei sehr spannenden Sätzen, kam es ebenfalls zum entscheidenden Match-Tie-Break, bei dem Luisa leider verletzungsbedingt aufgeben musste. Den dritten Platz sicherte sich Anna wiederum im Match-Tie-Break gegen Martina. In der B-Runde siegte Lea Pfeiffer gegen Bianca Krötz mit 6:4/6:2.
 
Dieses Jahr konnte auch endlich wieder eine Seniorinnenkonkurrenz gespielt werden. Die vier Teilnehmerinnen spielten in einer 4er-Gruppe Jeder gegen Jeden. Mit drei Siegen gewann Patricia Bäuchle souverän den Titel vor Ulli Österle.
 
Bei den Hobby-Damen und den Hobby-Herren gab es ebenfalls jeweils 4er-Gruppen. Bei den Hobby-Damen kam es im letzten Gruppenspiel zu einem wahren Endspiel. Die beiden ungeschlagenen Katja Bräutigam und Anja Warnecke trafen aufeinander und am Ende hatte Katja Bräutigam das glücklichere Ende für sich und gewann 3:6/7:6/10:4. Bei den Hobby-Herren holte sich Stefan Walter souverän mit drei Siegen den Titel vor Peter Grass.  
 
Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger.
 
Die Platzierungen:
Damen A-Runde
1. Michaela Eckart
2. Luisa Warnecke
3. Anna Österle
 
Damen B-Runde
1. Lea Pfeiffer
2. Bianca Krötz
 
Herren A-Runde
1. Basti Bührle
2. Klaus-Martin Ungar
3. Raphi Pfeifle und Enzo Cencig
 
Herren B-Runde:
1. Andreas Vogt
2. Volker Frank
 
Seniorinnen:
1. Patricia Bäuchle
2. Ulli Österle
 
Hobby-Damen:
1. Katja Bräutigam
2. Anja Warnecke
 
Hobby-Herren:
1. Stefan Walter
2. Peter Grass
 
 
Die Auslosung:
Zum Seitenanfang

Axel Geiser holt 2. Platz in Waiblingen

Axel Geiser hat beim 41. Waiblinger Hallentennisturnier um den Lorinser-Cup in der Kategorie Herren 55 einen hervorragenden 2. Platz belegt. Bei dem starken Teilnehmerfeld setzte sich Axel in seiner Gruppe gegen T. Schreiner (LK 8 TC Bernhausen) und gegen den an 2 gesetzten H. Schenk (LK 8 TC Wildberg) jeweils klar in 2 Sätzen durch. Im Finale kam es zum Duell mit dem an Position 1 gesetzten M. Waidelich (LK 7 TC Heiningen). Nach durchwachsenem Start kam Axel immer besser ins Spiel, aber am Ende setzte sich der Favorit mit 6:2/6:3 durch.
Herzlichen Glückwunsch an Axel für die tolle Leistung und den hervorragenden 2. Platz.

 

Zum Seitenanfang

>>>>> 2 0 1 5

Zum Seitenanfang

Sommerferien-Hobbyturnier

Erfolgreiches Hobby-Turnier

Am Schluss sind sich alle Teilnehmer einig gewesen: Das Hobby-Turnier muss 2017 eine Wiederholung finden, daran geht kein Weg vorbei. Die Lobeshymnen auf den Initiator Dieter Walter und seine beiden Turnierleitungsfeen Stefanie Hofmann und Silvia Hoff waren nach den Endspielen am Samstag groß – dies durchaus zurecht, denn die Veranstaltung, zu der zwölf mehr oder minder begnadete Hobbyspieler und acht Hobbyspielerinnen gemeldet hatten, war von Anfang bis zum Ende ein voller Erfolg. Die perfekte Organisation – vom Kuchenbüffet am Nachmittag bis zum Salatbüffet am Abend fehlte nichts -, faire und zum Teil spannende Spiele auf dem roten Sand sowie das gesellige Beisammensein machten den Samstag zu einem Super-Samstag!

Sportlich durchgesetzt haben sich am Ende Susanne Degel bei den Damen und André Tabert bei den Herren. Erstgenannte qualifizierte sich nach drei gewonnenen Gruppenspielen fürs Endspiel, in dem sie gegen Karin Schneider, Siegerin der anderen Gruppe, nach 25 Minuten auf dem Urbacher Centre Court knapp mit 5:4 die Nase vorne hatte. Deutlicher, nämlich mit 4:1, ging der Sieg bei den Herren an André Tabert. Und das, obschon das fachkundige Publikum seinem Endspielgegner Ralf Schneider bescheinigte, dass dieser in der knappen halben Stunde mehr gelaufen sei als früher in jedem Fußballspiel. Den dritten Platz bei den Herren belegte Udo Skuddis, der sich im kleinen Finale gegen Charly Hoff durchsetzte. Das hart umkämpfte Ergebnis nach 25 Minuten im strömenden Regen: 2:0! Bei den Damen musste sich Heidi Schmaderer mit 2:6 gegen Anja Warnecke geschlagen geben, die tags zuvor eigens aus den USA zum Turnier eingeflogen war und unter leichtem Jetlag litt. Allerdings wurde Erstgenannter der inoffizielle Titel der am besten riechenden Finalteilnehmerin verliehen. Im Glauben, nach den drei Gruppenspielen habe sich das Turnier für sie erledigt, war sie unter die Dusche verschwunden – um eine gute Stunde später das Prozedere noch einmal wiederholen zu dürfen.

Über sich hinausgewachsen sind derweil Geburtstagkind Tanja Bäuchle und ihr Ehemann René. Beide waren am Samstag erst um 13.15 Uhr aus dem Urlaub zurück gekommen und mussten 45 Minuten später bereits den Schläger schwingen.

Die Preise für die Sieger und Platzierten wurden zum Teil von der Firma Getränke Mehl sowie vom SC-Vereinsheim gesponsert. Außer dem Dank für den Organisator und seine Turnierleitung gebührt auch Stefan Walter ein großes Lob. Er bewährte sich nach sportlichem Einsatz als 1-A-Griller. 

          
A. Warnecke und U. Skuddis        S. Degel und A. Tabert                 R. und K. Schneider
 
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaft Mixed 2015

Am Wochenende 19./20. September fanden die Mixed Clubmeisterschaften des TCU statt. Zum letzten Schlagabtausch des Jahres meldeten sich insgesamt 16 Paarungen an, jeweils 8 Paarungen in den Kategorien „Aktive“ und „Hobby“. Am Samstag wurden die Vorrunden ausgetragen, in beiden Kategorien jeweils in 2 Gruppen à 4 Paarungen. Am Sonntag wurden im K.O.-System die diesjährigen Mixed-Clubmeister ermittelt. Dank überwiegend trockenem Wetter konnten beide Spieltage in geselliger Runde und mit viel Gelächter abgeschlossen werden.
Lobenswert ist die Teilnahme unserer jungen, für den TCU sehr erfolgreichen Spielerinnen Johanna Lutz und Marie Vogt, die sich mit 13 und 10 Jahren im Erwachsenenfeld sehr beachtlich zu wehren wussten.
Bei den Aktiven siegten im ersten Halbfinale die Topfavoriten Sandra Böhringer/Dominik Bank gegen Moni Weidler/Axel Weidler mit 6:3/6:2. Das zweite Halbfinale entschied die Paarung Michi Eckart/Axel Geiser mit 6:3/6:4 gegen Johanna Lutz/Marc Schray für sich. Auf Wunsch und zur Freude der Zuschauer wurde in einem über lange Strecken ausgeglichenen Finale beim Spielstand von 6:3/2:6 auf den Match-Tie-Break verzichtet. Am Ende des ausgespielten dritten Satzes behielt das Duo Böhringer/Bank die Oberhand und sicherte sich mit 6:2 den begehrten Titel.
Bei den Hobbies standen sich im ersten Halbfinale die Paarungen Katja Bräutigamm/René Bäuchle und Anja Warnecke/Dieter Walter gegenüber. Mit 6:2/6:3 setzte sich die Paarung Bräutigamm/Bäuchle durch und zog ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale wurde die topgesetzte Paarung Sybille Skuddis/Udo Skuddis ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte mit 6:1/6:1 gegen Cathrin Höfer-Walter/Stefan Walter. Somit kam es im Finale zum erneuten Aufeinandertreffen der Paarungen Skuddis/Skuddis und Bräutigamm/Bäuchle, die bereits in der Vorrunde den Gruppensieg unter sich ausspielten. Wie schon das Gruppenspiel war auch das Finale an Spannung kaum zu überbieten, beide Spiele fanden jeweils erst im Match-Tie-Break den Sieger. Mit 7:6/4:6/11:9 in der Gruppenphase sowie einem 7:5/5:7/10:8 Sieg im Finale setzte sich letztlich die Paarung Bräutigamm/Bäuchle denkbar knapp durch und erkämpfte sich den Titel.
Herzlichen Glückwunsch an alle Siegerinnen und Sieger, vielen Dank an alle Turnierteilnehmer für zwei spannende und sportlich faire Spieltage, an alle helfenden Hände bei der Organisation, an die Bewirtungsteams für die leckere Verpflegung und an alle Zuschauer für ihr Interesse.

 

Zum Seitenanfang

Hobby-Damen und Hobby-Herren 2 trafen sich zum Spielen und Festen:

Tolles Wetter und tolle Stimmung einmal mehr beim TCU!
Die neu formierte Damen- und Herrenhobbymannschaften feierten gemeinsam den erfolgreichen Abschluß der Spielrunde.

Aus diesem Anlass wurde ein Jux-Doppel-Turnier veranstaltet.
Bei den Damen konnten Anja Warnecke und Claudia Föhl punktgleich das Turnier für sich entscheiden. Bei den Herren teilten sich Stephan Walter und Dieter Walter den ersten Platz. Die Leitung des Spaßturniers hatte Bernd Irmer.
 
v.l.: Anja Warnecke, Stephan Walter, Bernd Irmer,  Rene´ Bäuchle, Dieter Bantel und Claudia Föhl
Zum Seitenanfang

Presseturnier 2015

v.l.: Karl-Heinz und Silvia Hoff, Bernd Irmer, Frieder Gabler, Ottmar Letzgus und Turnierleiter Ralph Lang
Ottmar Letzgus gewinnt Presseclub-Turnier
Seit über 30 Jahren ist es Tradition, dass sich Mitglieder und Freunde des früheren Remstal-Presseclubs am ersten Freitag in den Sommerferien zum Tennisturnier in Rommelshausen treffen. So schlagen und schmettern Journalisten, Verleger oder frühere Bürgermeister drei Stunden lang im Doppel um Punkte und Erfolge auf dem roten Sand. Am besten traf in diesem Jahr der frühere Kreis-Redakteur der Stuttgarter Zeitung, Ottmar Letzgus, gefolgt von Silvia Hoff. Platz drei belegten Karl-Heinz Hoff, Bernd Irmer und Frieder Gabler. Und anschließend wurde der Tradition folgend der Abend mit einer zünftigen Skatrunde beschlossen.
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaft Doppel 2015

Am Sonntag, dem 7. Juni 2015, fanden auf der Anlage des TCU bei schönstem Wetter die Doppelclubmeisterschaften statt.
Ausführlicher Bericht


Ergebnisse:
Damen
Damen B
Herren
Hobby Damen
Hobby Herren

 

 




Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Einzel 2015

Am Wochenende vom 23. und 24. Mai fanden die Clubmeisterschaften Einzel statt.
 
Ergebnisse:
Zum Seitenanfang

Tolle Ergebnisse der Urbacher Teilnehmer bei den Bezirksmeisterschaften Aktive und Senioren

Nach den tollen Ergebnissen bei den Jugendbezirksmeisterschaften konnte der TCU auch im Aktivenbereich seinen sportlichen Aufwärtstrend fortsetzen. Bernd Krause holte sich nach einem überragenden Turnier verdient mit einem 2-Satz-Erfolg im Finale gegen den an Position 3 gesetzten Ferdinand Deuber vom TSV Braunsbach den Bezirksmeistertitel bei den Herren C. Linda Dimitroff wurde als eine der jüngsten Teilnehmerinnen Vize-Bezirksmeisterin bei den Damen B und musste sich erst im Finale nach tollem Kampf knapp im Match-Tie-Break der 2 Jahre älteren und an Position 3 gesetzten Carina Fleschmann vom TC Winnenden geschlagen geben. Bei den Damen 30 sicherte sich Claudia Fritz ebenso wie Martina Ordnung bei den Damen 50 den 3. Platz. Bei den Herren B erreichten mit Patrick Schahl und Manuel Schray zwei ehemalige Urbacher Spieler die Plätze 1+2. Die Viertelfinalteilnahmen von Luisa Warnecke (Damen B), Dominik Bank (Herren B), Jonas Haase (Herren C), Matthias Schindler (Herren 30), Achim Friedrich (Herren 40) und Michaela Eckart (Damen 40) rundeten das gute Urbacher Ergebnis bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften ab. Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer für die tolle Leistung.

 

Zum Seitenanfang

Trainingsturnier Hobby-Herren II

Das nennt man vorbildliche Umsetzung der Theorie in die Praxis! Nach der freitäglichen TCU-Hauptversammlung sonntags ein Trainingsturnier in der Tennishalle in Waldhausen. Die neu formierte Herren-Hobby-Mannschaft II des TCU ist heiß auf die Saison 2015. Mannschaftsführer René Bäuchle konnte mit Ausnahme von zwei Spielern (Urlaub und Krankheit) Vollzug melden und ab ging die Post.
Ein paar Trainingseinheiten und schon kämpfte man um Punkte und Spiele. Erster Sieger im Jahr 2015: Volker Frank (stehend Dritter von rechts)! Er hatte knapp die Nase vor Stefan Schmid und Ingo Fezer.
 
Zum Seitenanfang

Linda Dimitroff ist Hallen-Bezirksmeisterin der Damen B

An den ersten beiden Wochenenden im Dezember fanden die Hallen-Bezirksmeisterschaften des Bezirks B der Damen und Herren statt. Nachdem Linda Dimitroff vom Tennisclub Urbach vier Wochen zuvor bereits in ihrer Altersklasse U14 den 3. Platz gewonnen hatte, trat sie bei den Damen B an, um es noch besser zu machen.
Allerdings sollte es ein hartes Stück Arbeit werden. Im Viertelfinale, der sogenannten Kreisausscheidung, gewann sie nur denkbar knapp mit 6:3 – 0:6 - 21:19 gegen eine sehr starke und drei Jahre ältere Jessica Baier aus Winnenden. Eine Woche später, am letzten Sonntag ging es dann wieder nach Schwäbisch Hall zum Halbfinale. Dort wartete Anna Maria Stegmaier vom TC Hussenhofen auf Linda. Diese unterlag aber nach starkem Spiel der TCU-Juniorin mit 4:6 und 4:6. Ebenfalls ins Finale hatte sich die an eins  gesetzte Denise Janle vom TC Großheppach gespielt, die auch aufgrund ihrer besseren LK von 12 die klare Favoritin auf den Sieg war. Unbeeindruckt dessen spielte Linda ihr Spiel und schaffte es mit sicheren Schlägen und großer Laufleistung mit 6:4 und 6:1 den Bezirksmeisterschaftstitel nach Urbach zu holen. Eine starke Leistung wieder aus den Reihen der TCU-Juniorinnen.

 

Zum Seitenanfang

>>>>> 2 0 1 4

Zum Seitenanfang

Boule-Jubiläumsturnier 2014

21 Boulisten, davon 8 Damen, waren der Einladung der Montagsbatscher zum 10. Bouleturnier des TCU gefolgt. Die 7 ausgelosten 3er-Mannschaften lieferten sich sehr ausgeglichene, äußerst spannende und oft sogar vom Glück begünstigte Partien, an deren Ende die Turnierleiter A. und R. Novitzki den Mitgliedern der 3 erstplatzierten Mannschaften nette Preise überreichen konnten.

1. Platz: Marlene Bantel, Karl Schmidt, Rolf Novitzki
2. Platz: Helga Heidinger, Marianne Lang, Horst Gotthardt
3. Platz: Doris Ziesel, Sepp Strassner, Bernd Irmer
 
Zum abschließenden Einzelwettbewerb nach Curling-Art waren bei den Damen Margret Gotthardt und bei den Herren Martin Pursche erfolgreich.
Da der Wettergott uns hold war, Lissi und Rudi Heidinger uns zum Mittagessen und Kaffee kulinarisch aufs Beste verwöhnten und der Boss der Montagsbatscher, Rolf Heim, Trostpreise für alle nichtplatzierten Teilnehmer spendete, war dieses Bouleturnier ein weiteres äußerst gelungenes TCU-Event in 2014.
 
Rolf Novitzki

 

Zum Seitenanfang

Hobby Herren werden Meister 2014

An einem verregneten Sonntag bestritten die Herren Hobby ihr viertes und letztes Spiel gegen Fellbach. Nach anfänglicher Umgewöhung an die veränderte Spielsituation in der Fellbacher Tennishalle war die Partie fest im Griff. Nach den Einzeln stand es bereits durch die Siege von André Tabet, Dieter Scheufele und Charly Hoff 3:1. Bei den Doppeln waren André Tabet und Dieter Scheufele erfolgreich. Andreas Maier und Reinfried Völker mussten sich nach einem packenden Match im Match Tie-Breake geschlagen geben. Mit diesem Sieg gegen Fellbach sicherte sich die Mannschaft der Hobby Herren die ungeschlagene Meisterschaft, welche im kleinen Kreise auf dem Urbacher Feuerwehrfest begossen wurde.
Zum Seitenanfang

Schnupperer-Jux-Turnier Februar 2014

"10 eiserne" Schnupperer und EX-Schnupperer haben sich am 16.2.2014 zu einem weiteren Jux-Tunier in Waldhausen getroffen. Mittlerweile kennt man sich und das bringt einige Teilnehmer dazu, taktisch sich den Spielpartner aussuchen zu wollen. Guuuut, daß wir die Spielkarten haben ,-)).

Es hat wieder Spaß gemacht und es ist schön zu sehen, wie sich die Leistungen steigern.

Beim Ausklang in der Pizzeria haben folgende Ihren Preis eingeheimst:
 
1. Platz: Volker Frank, unser Dauergewinner (Wir überlegen uns, mit was für einem Handicup er das nächste Mal an den Start geht. Wir schwanken noch zwischen "einem Bein hochbinden" oder einer "Augenbinde").
2. Platz: Ingo Fezer
3. Platz: Sandra Frank.
 
Der nächste Termin ist am 16.3.2014 und ich habe mich rießig gefreut, daß dieser Termin auch schon fast voll ist. Danke für die rege Teilnahme.

 

Zum Seitenanfang

Schnupperer-Jux-Turnier Januar 2014

Neues Jahr - Neue Vorsätze ...

... unter diesem Motto trafen sich in Waldhausen am 12.01.2014 insgesamt 9 eifrige Schnupperer aus den Jahren 2011-2013 und ihre 2 Betreuer zum Schnupperer-Jux-Turnier, um zu beweisen, daß die Feiertage keinen großen Schaden angerichtet haben.
 
Alle konnten sich schnell bewegen und so wurden heiße Gefechte in 2 Doppel und
einem Einzel ausgetragen.
 
Gewonnen haben: 1. Platz: Volker Frank, 2. Platz: Ulrike Lowack, 3. Platz: Susi Fezer.
 
Es war ein guter Jahresauftakt und wir freuen uns auf eine weitere neue Runde im Februar.
 
Barbara und Claudia

 

Zum Seitenanfang

Herren 70 steigen in Verbandsliga auf

 
Die Herren 70 des TC Urbach haben Ihre Staffelliga souverän gewonnen und steigen in die Verbandsliga auf. Gegen Ellwangen 1 und Fachsenfeld 2 wurde jeweils zwei Mal gespielt. In allen 4 Spielen gewannen die Herren 70 des TC Urbach mit 6:0 und stiegen mit einem beeindruckenden Gesamtergebnis von 4:0 Siegen, 24:0 Matches, 48:2 Sätze und 290:104 Spielen souverän auf! Zum Einsatz kamen: Hans-Dieter Schlier, Eduard Ertl, Siegfried Lang, Elmar Baumeister, Erich Wieler und Rolf Nowitzki. Dank gilt auch den passiven Spielern Ekkehard Brandt, Dieter Bantel, Rolf Heim, Walter Hees, Herbert Rath.

 

Zum Seitenanfang

Damen 40 zurück in der Verbandsliga

Die Damen 40 vom TC Urbach sind in die Verbandsliga aufgestiegen. Die
Mannschaften der Damen 40 vom TA TSV Michelfeld (5:4), TC Waiblingen 2
(8:1), TA TSV Crailsheim (6:3) und TC Winnenden 2 (8:1) wurden besiegt.
Somit war in 2014, nach dem bitteren Abstieg in der vergangenen Saison, der
sofortige Wiederaufstieg geschafft.

Es spielten: hinten v.l.n.r. Stefanie Hofmann, Sabine Brand, Dr. Nicole
Kraiß, Ute Lutz. Vorne v.l.n.r. Martina Ordnung, Michaela Eckart, Monika Weidler, Simone
Greiner-Eul, Isabell Heidinger. Auf dem Bild fehlt: Ivonne Luft

 

Zum Seitenanfang

Mannschaftsbarometer 2014

Für die Mannschaftsmeisterschaften Sommer 2014 sind 20 Mannschaften in fast allen Altersklassen gemeldet.
4 Damen‐, 8 Herren‐ und 11 Kinder/Jugend‐Mannschaften. Weiterhin gibt es noch 1 Hobby Herren‐ und 1 Hobby Mixed‐Mannschaft.
Nachfolgend gibt es das Mannschaftsbarometer und die Ergebnistabellen zum Download.
 

 

Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Mixed 2014

Am Wochenende 20./21.09.2014 fanden die Mixed-Clubmeisterschaften des TCU statt. Es waren insgesamt 14 Paarungen am Start und ermittelten die diesjährigen Mixed-Clubmeister in den beiden Kategorien „Aktive“ und „Hobby+Senioren 50+“.
 
Bei den Aktiven kam es im ersten Halbfinale der A-Runde zu der Begegnung Steffi Hofmann/Axel Geiser gegen Michi Eckart/Matze Schindler. Nach Abwehr von 2 Satzbällen setzte sich die Paarung Hofmann/Geiser am Ende deutlich in 2 Sätzen durch. Souverän gewann auch die Paarung Bianca Böhringer/Dominik Bank ihr Halbfinale gegen Martina Schreiner/Frank Schreiner. Im Finale setzten sich die „Youngsters“ Böhringer/Bank mit 6:4/6:2 durch und sicherten sich den Titel. Den 3. Platz holten sich Eckart/Schindler gegen Schreiner/Schreiner mit 6:4/6:3.
In der B-Runde siegte die Paarung Anita Cencig/Rouven Eidelloth gegen Ulli Österle/Enzo Cencig mit 6:2/7:5. Den 3. Platz erreichte die Paarung Martina Ordnung/Andreas Vogt gegen Patricia Bäuchle/Marc Grass.
 
In der Kategorie „Hobby+Senioren 50+“ trafen im Halbfinale die Vorjahressieger Marianne Lang / Frieder Gabler auf Lilli Frank / Volker Frank. Mit 6:4 / 6:1 behielten die Favoriten die Oberhand und zogen ins Finale ein. Das zweite Halbfinale bestritten die Eheleute Silvia und Charly Hoff gegen Karin Schneider/Siggi Lang. Hoff/Hoff setzte sich mit 6:2 / 6:2 souverän durch. Das Finale war an Dramatik kaum zu überbieten. Mit 6:4/1:6/10:7 setzten sich Hoff/Hoff durch und holten sich den Clubmeistertitel. Das Spiel um Platz 3 musste ebenfalls im Match-Tie-Break entschieden werden. Die Paarung Schneider/Lang konnte sich nach hartem Kampf mit 6:4/2:6/11:9 den dritten Platz sichern. Den 5. Platz holte sich die Paarung Birsen Würth/Dieter Walter gegen Cathrin Höfer-Walter/Stefan Walter mit 7:6/2:6/10:8.
 
Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und vielen Dank an alle Teilnehmer für ein rundum gelungenes Turnier. 
 
Und hier die einzelnen Ergebnisse:
Zum Seitenanfang

Bärenbachcup 2014

v.l.: Christopher Papadakis (Herren A), Lotta Müseler (Damen A), Yannic Kevin Sigloch (Herren B), Steffen Kressler (Herren C). Auf dem Siegerbild fehlt Loreen Pomarico (Damen B)

Vom 8.-10. August fand beim TC Urbach wieder der Bärenbachcup statt. In diesem Jahr wurden die Sieger in den Konkurrenzen Aktive Damen A + B und Herren A + B + C ausgespielt. Auch dieses Jahr gab es wieder über 100 Anmeldungen aus Nah und Fern und zeigt die Beliebtheit des Urbacher Turniers. Bei trockenem Wetter und regem Zuschauerinteresse wurden spannende und faire Spiele ausgetragen. 
 
 
Und hier die Ergebnisse im Einzelnen:
 
Nachfolgend einige Impressionen vom Turnier.

 









Zum Seitenanfang

Presseturnier 2014

Frieder Gabler, Sylvia Hoff, Bernd Irmer, Ralph Lang, Gerhard Schüssler
Bernd Irmer heißt der Sieger beim  traditionellen Tennisturniers des ehemaligen Remstal-Presseclubs, das beim TC Rommelshausen ausgetragen wurde. 14 Teilnehmer waren am Start als drei Stunden lang um Punkte gekämpft wurde. Frühere Bürgermeister, Verleger und Freunde des Presseclubs kämpfen seit über 30 Jahren drei Stunden lang in immer wieder neu zusammen gelosten Doppeln um den Pokal des Zeitungsverlages Waiblingen, dem sich dann das abendliche Skatturnier anschließt.  Am besten traf die Filzkugel bei der diesjährigen Auflage Bernd Imrer aus Urbach vor dem früheren Feuerwehrkommandanten aus Waiblingen, Frieder Gabler und Gerhard Schüßler vom Landesgesundheitsamt. Den Preis für die beste Dame, gespendet vom ehemaligen Landespolizeipräsidenten Konrad Jelden, holte sich Sylvia Hoff, ebenfalls Urbach.

 

Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Doppel 2014

Am Sonntag, den 22.06.2014 fanden beim TCU bei wunderschönem Tenniswetter die Doppelclubmeisterschaften statt. Insgesamt 18 Doppelpaarungen spielten in 4 Kategorien die diesjährigen Clubmeister aus.
 
Bei den Hobby-Damen spielten die beiden einzigen Paarungen gleich das Finale aus und es gewann die Paarung Claudia Föhl / Catrin Höfer-Walter nach einem spannenden Match mit 6:7/7:5/10:4 gegen Sybille Skuddis und Evelin Pretzsch und sicherten sich den Titel.
 
Bei den Hobby-Herren wollten 4 Paarungen Clubmeister werden. Nach sehenswerten und spannenden Spielen sicherten sich souverän mit 3 Siegen die Paarung Dieter Scheufele / Andre Tabet den Sieg vor der Paarung Rene Bäuchle / Dieter Walter.
 
Bei den Damen wurden in zwei 3er-Gruppen die Finalteilnehmer ermittelt. In beiden Gruppen setzten sich die Favoriten deutlich durch. Somit kam es zum erwarteten Endspiel Bianca Böhringer / Sandra Böhringer gegen Steffi Hofmann / Michaela Eckart. Im Finale setzte sich die Jugend nochmal durch. Mit 6:1 und 6:1 holten sich die „Böhringer-Sisters“ zum wiederholten Male den Titel.
 
Bei den Herren gab es ebenfalls zwei 3er-Gruppen. In der Gruppe 1 setzten sich Klaus-Martin Ungar / Basti Bührle durch und in der Gruppe 2 Patrick Pfeifle / Raphi Pfeifle. In einem tollen und spannenden Endspiel siegte diesmal die Erfahrung und Klaus-Martin Ungar / Basti Bührle holten sich Ihren ersten Titel.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und vielen Dank an das tolle Bewirtungsteam Ingrid Scheufele, Claudi Fritz und Lara Barsch.
 
Nachfolgend können Sie sich die einzelnen Konkurrenzen anschauen.
 
Zum Seitenanfang

Martina Ordnung erfolgreich beim LK-Tagesturnier 2014 in Rutesheim

Beim LK-Tagesturnier „SMASH’le“ in Rutesheim am 15.06.2014 nahm Martina Ordnung in der Kategorie Damen 50 teil. In der ersten Begegnung traf Martina auf E.Rohsmann (TSC Renningen). Nach hartem Kampf gewann Martina mit 6:3/0:6/10:6. Beflügelt vom tollen Sieg traf Sie im zweiten Spiel auf P.Lauria (SPG Hausen/Münklingen). Mit einer starken Leistung gewann Martina auch das zweite Spiel mit 6:4/6:0 und konnte somit beide Spiele gegen Spielerinnen der gleichen Leistungsklasse (LK 13) beim LK-Tagesturnier gewinnen. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Einzel 2014

Bei mörderheißen Temparaturen spielten 30 tapfere Pfingst-Daheimgebliebene die diesjährigen Einzel-Clubmeisterschaften aus. Die Sieger und Platzierten sind:
Damen
1. Bianca Böhringer
2. Kathrin Pfeifer
3. Michaela Eckart und
     Steffi Hofmann

 
Herren
1. Axel Geiser
2. Matze Schindler
3. Raphi Pfeifle und
     Dominik Bank
Hobby-Herren
1. Volker Frank
 
Nachfolgend die Ergebnisse:
Damen

 

 

 







Die Sieger: Volker Frank, Bianca Böhringer, Axel Geiser

 

Zum Seitenanfang

Bezirksmeisterschaften Aktive & Senioren 2014

v.l. Ruth Kempf, Gerhard Bantel, Martina Ordnung, Matze Schindler

Tolle Ergebnisse der Urbacher Teilnehmer bei den Bezirksmeisterschaften Aktive und Senioren

Vom 29.05. – 01.06.2014 fanden die Tennis-Bezirksmeisterschaften der Aktiven und Senioren in Schw. Gmünd statt. Der TC Urbach war mit insgesamt 15 Teilnehmern vor Ort und erreichte tolle Ergebnisse.
Die beste Platzierung der TCU-Teilnehmer erreichte Martina Ordnung, die sich den 2. Platz in der Konkurrenz Damen 50 sicherte. Nach dem 2-Satz-Auftaktsieg gegen R. Rempel (SV Unterweissach) traf Martina im Halbfinale auf Ihre Vereinskollegin und an Pos. 1 gesetzte Ruth Kempf und behielt nach hartem Kampf mit 6:1 3:6 10:5 knapp im Match-Tie-Break die Oberhand und durfte sich über den Finaleinzug freuen. Im Finale traf Martina auf die an Pos. 2 gesetzte B. Messerschmidt (TSV Crailsheim). Nach dem 2:6 im ersten Satz, konnte Martina das Blatt komplett wenden und sich den zweiten Durchgang mit 6:2 sichern. So musste - wie im Halbfinale - der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen. Am Ende fehlte leider das nötige Glück und so verlor Martina sehr unglücklich mit 11:13 den dritten Satz. Dennoch konnte sich Martina über einen tollen 2. Platz freuen! Mit dem 3. Platz von Ruth Kempf waren gleich 2 Urbacher Spielerinnen unter den ersten Plätzen bei den Damen 50.
In der Konkurrenz Herren 30 konnte Matze Schindler den 3. Platz erobern. Nach einem leichten Auftaktsieg gegen Y. Flach (Boucher Höhe) traf Matze im Viertelfinale auf den an Pos. 4 gesetzten S.Glaus (TV Waldhausen). Mit einer toller kämperischen Leistung setzte sich Matze mit 6:3 6:3 durch und zog ins Halbfinale ein. Im Halbfinale wartete mit J. Müller (SF Höfen-Baach) die Nummer 2 des Turniers. Im ersten Satz überraschte Matze den Favoriten und sicherte sich nach hartem Kampf mit 7:5 den ersten Satz. Danach zeigte der Favorit aber seine Klasse und holte sich den 2. Satz glatt mit 6:0. Im entscheidenden Match-Tie-Break gab es für den TCU-Schützling leider auch nicht viel zu holen und somit siegte der Favorit letztendlich deutlich mit 10:2 im Match-Tie-Break. Dennoch ist der 3. Platz auch für Matze ein hervorragendes Ergebnis.
Ebenfalls den 3. Platz eroberte in der Konkurrenz Herren 60+ Gerhard Bantel. Nach einem lockeren Auftaktsieg gegen J. Rodlberger (TC Sulzbach) kam es im Viertelfinale zu einem echten Krimi gegen K. Kurz (TA TV Neuler). Mit 5:7 6:3 10:6 setzte sich Gerhard knapp durch. Im Halbfinale gegen den starken und an Position 2 gesetzten J. Kosztovits (TV Schw. Gmünd) platze mit 2:6 3:6 leider der Traum vom Finale. Mit dem dritten Platz von Gerhard wurde das sehr gute Urbacher Gesamtergebnis abgerundet.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an alle TCU-Teilnehmer für die tollen Platzierungen.

 

Zum Seitenanfang

>>>>> 2 0 1 3

Zum Seitenanfang

Doppelturnier Herren 60

So kann´s gehen! Da veranstalten die Herren 60 II ein Doppelturnierchen mit Einzelwertung und auf dem „Stockerl“ stehen…….. „Gäste“.

Bronze für „Neusiebziger“ Siggi Lang, Silber für „Nachwuchshoffnung“ Charly Hoff und auf Gold steht Gerhard Bantel, Stammspieler der Herren 60 I.

Allesamt einst sehr gute Fußballer. Wen wundert‘s da bei der üppig, heiteren „Nachsitzung“ – reichlich G´schichtla und Stories aus einem prallen Fußballer- und Tennisleben!

Nett war´s – einmal mehr!

 

Zum Seitenanfang

Schnupperer-Turnier Nov. 2013

Unsere Schnupperer 2013 wollten es genau wissen und forderten am 10.11.2013 die EX-Schnupperer der vergangenen Jahre heraus. Getroffen haben sich 10 Tennisbegeisterte, die zu „allem Bereit“ waren.

Damit das ganze in normalen Bahnen lief, haben die Betreuerinnen Barbara und Claudia ganze Arbeit geleistet. Trotzdem konnten einige Schürfwunden nicht vermieden werden, da mit ganzem Körpereinsatz gespielt wurde.

Preise haben sich wie folgt erkämpft: 1. Platz Volker Frank, 2. Platz: Stefan Walter, 3. Platz: Catrin Höfer-Walter.

Schön war´s und wir treffen uns wieder am 8.12.2013 von 16:00 – 18.00 Uhr und am 12.01.2013 von 15.00 – 17:00 Uhr.

Wir freuen uns drauf

Barbara und Claudia

 

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Bouleturnier 2013

Am Samstag, dem 17.8.2013 fand das Bouleturnier im Boulodrom des TC Urbach in seiner neunten Auflage statt. 28 Profis, Geübte und auch Anfänger kämpften bei hochsommerlichen Temperaturen und kühlem Cidre um den nächsten Platz am Schweinchen.
Nach Vorrunde, Halbfinale und Finale standen das Team Marianne Lang, Wob Ziesel und Karl Schmid als Sieger fest.
Birsen Würth, Michael Kiefer und Martin belegten den zweiten Rang vor Margret, Dieter Bantel und Uli Lutz.
In der Sonderwertung "Nearest to the Pin" sicherten sich sowohl bei den Damen als auch bei den Herren die Kiefers die Preise.
Wie immer wurde man köstlich mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen versorgt. Der Dank geht an Turnierleiter Rolf Nowitzki mit Frau und das Bewirtungsteam Lissy und Rudi Heidinger.
 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Mannschaftsbarometer 2013

Für die Mannschaftsmeisterschaften Sommer 2013 waren 20 Mannschaften in fast allen Altersklassen gemeldet.
5 Damen‐, 7 Herren‐ und 8 Kinder/Jugend‐Mannschaften. 
Weiterhin gab es noch 1 U8, 1 U10, 1 Hobby Herren‐ und 1 Hobby Mixed‐Mannschaft.
Nachfolgend gibt es das Mannschaftsbarometer und die Ergebnistabellen zum Download.
 

 

Zum Seitenanfang

Matthias Schindler gewinnt LK-Turnier 2013 in Waldhausen

Vom 05.-08.09.2013 fand im benachbarten Waldhausen der dritte TV Waldhausen Cup 2013 statt. Vom TC Urbach nahm Matthias Schindler an der Konkurrenz Herren B teil. Nach zwei lockeren Auftaktsiegen kam es im Viertelfinale gegen den an Position sieben gesetzten und stark eingeschätzten M. Kastner (TV Buocher Höhe) zum ersten richtigen Härtetest. Mit 6:1/6:0 nahm Matze, aufgrund eines fast fehlerfreien Spiels, auch diese Hürde problemlos. Im Halbfinale wartete der Turnierfavorit K. Buzek (Eintracht Frankfurt) auf unseren TCU-Spieler. Mit einer eindrucksvollen läuferischen Leistung brachte Matze den Favorit zur Verzweiflung und siegte nach fast zwei Stunden Kampf mit 6:2/6:3.

Im Finale wartete mit C. Hensche (TC Oberkochen) ebenfalls ein Gesetzter (Position 5) auf Matze. Im ersten Satz merkte man Matze noch deutlich die Spuren vom harten Halbfinale an und somit verlor er den Satz verdient mit 3:6. Im zweiten Satz zeigte Matze dann wieder seine Kämpferqualitäten und holte sich diesen Durchgang souverän mit 6:1. Somit musste der Match-Tie-Break die Entscheidung über den Turniersieg bringen. Im Match-Tie-Break lag Matze schnell mit 0:2 zurück und holte sich nach einer konzentrierten Leistung doch noch den Match-Tie-Break mit 10:3 und feierte seinen ersten Turniersieg bei den Herren B.

Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg!

 

Zum Seitenanfang

Bärenbachcup 2013

Am Wochenende vom 09. - 11.08. fand auf der Anlage des TC Urbach der Bärenbachcup statt. Nachfolgend sehen die Sieger und Platzierten.
 
Damen A
1. Nedic, Ivanka, 1988, LK6, TC Schorndorf
2. Weidle, Carolin, 1992, LK7, TA SV Böblingen
3. Brell, Pamina, 1992, LK11, TC Süssen
4. Dittrich, Johanna, 1987, LK8, TA VFL Sindelfingen
 
Damen B
1. Hellstern, Simone, 1963, LK17, TEC Waldau
2. Gießler, Giulia Carmen, 1999, LK19, TC Herrenberg
3. Grass, Jana, 1996, LK15, TC Urbach
4. Freudenberg, Verena, 1980, LK19, TC Weiß Rot Stuttgart
 
Herren A
1. Geiger, Eric, 1990, LK5, TC Schorndorf
2. Tahirovic, Ajdin, 1996, LK6, TA VfL Sindelfingen
3. Gaiser, Felix, 1991, LK5, TC Schorndorf
4. Bantel, Alexander, 1983, LK3, TC Schorndorf
 
Herren B
1. Epple, Andreas, 1981, LK10, TC Owen
2. Bebion, Michael, 1995, LK14, TC Waiblingen
3. Egger, Nico, 1989, LK14, TG Plochingen
4. Macha, Lucas, 1985, LK14, TA TSF Welzheim
v.l.n.r. Matthias Schindler (Turnierleitung und Sportwart), Andreas Epple, Eric Geiger, Ivanka Nedic, Simone Hellstern
 
 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Presseturnier 2013

Schüßler holt sich den Pokal
Vom guten alten Remstal-Presseclub ist nicht mehr viel übrig geblieben - nur ein Relikt hat sich seit nunmehr über 30 Jahren erhalten: Das Presseclub Tennisturnier, das traditionell am ersten Freitag in den Sommerferien stattfindet. Bürgermeister, Verleger, Gastronomen und Journalisten messen sich drei Stunden lang im Doppel an Stopp, Lob und Schmetterball  - und abends wird traditionell Skat gespielt. Rechtsanwalt Bodo Schäftlmeier, Mitglied der WTB-Rechtskommission, hatte dreimal hintereinander gewonnen - einen neuen Pokal spendiert und der Regionalligaspieler läuft nur noch außer Konkurrenz. So hatte am Abend Gerhard Schüssler (rechts) vom Landesgesundheitsamt die Nase und erhielt von Turnierleiter Ralph Lang (2.v.l.) den neuen Pokal. Gastronom Charly Hoff aus Urbach kam auf Platz zwei vor der Ärztin Anne Vitzthum aus Weinstadt.  
 
 
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Mixed 2013

Am Wochenende 21./22.09.2013 fanden bei schönstem Spätsommerwetter die Mixed-Clubmeisterschaften des TCU statt. Es waren insgesamt 17 Paarungen am Start und ermittelten die diesjährigen Mixed-Clubmeister in den beiden Kategorien „Aktive“ und „Hobby und Senioren 50+“.

Bei den „Aktiven“ kam es im ersten Halbfinale zu der Paarung Jana Grass/Raphi Pfeifle gegen Matze Schindler/Michi Eckart. Mit 6:4/6:1 setzten sich die „Youngsters“ durch. Das zweite Halbfinale war an Spannung kaum zu überbieten. Nach hartem Kampf siegten Ute Lutz/Deddy Würth gegen Moni Weidler/Axel Weidler mit 4:6/7:6/10:3. Im Finale setzte sich letztendlich die größere Routine durch und Ute Lutz/Deddy Würth feierten mit einem 6:4/7:5 den verdienten Titelgewinn. In der B-Runde siegten Sandra Böhringer/Michi Scheufele in einem knappen Spiel im Match-Tie-Break gegen Anita Cencig/Axel Geiser.

In der Kategorie „Hobby und Senioren 50+“ trafen Marianne Lang/Frieder Gabler im Halbfinale auf die Vorjahressieger Karin Schneider/Ralf Schneider. Mit einer konzentrierten Leistung setzten sich Marianne Lang/Frieder Gabler durch. Im zweiten Halbfinale musste die Paarung Ulli Österle/Siggi Lang leider verletzungsbedingt gegen Birgit Böhringer/Harald Böhringer aufgeben. Somit kam es im Finale zum Duell Marianne Lang/Frieder Gabler gegen die „Newcomer“ Birgit Böhringer/Harald Böhringer. Die Paarung Marianne Lang/Frieder Gabler wurde Ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich ohne Satzverlust den Titel. In der B-Runde siegten Ingrid Pfeifer/Ronald Pfeifer vor Birsen Würth/Wolfgang Grupp. In der C-Runde gewannen Andrea Weidler/Manfred Baun gegen Patricia Bäuchle/Jürgen Föhl.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und vielen Dank an unseren Sponsor Sport Schwab in Winterbach und an alle Teilnehmer für ein tolles Mixed-Turnier.

Ergebnisse Aktive

Ergebnisse Hobby + Senioren

 

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Doppel 2013

Die Doppelclubmeister 2013 der A-Runde: Freddy Lutz/Oswald Schächer (fehlt), Scheufele/Rita Völker, Peter Lutz/Detlef Würth, Sandra & Bianca Böhringer
Clubmeisterschaften Doppel am 2.6.2013
Rekordbeteiligung mit insgesamt 23 Paarungen in den vier Kategorien Herren, Damen, Senioren inkl. Hobby und Seniorinnen inkl. Hobby.
 
 
Die Ergebnisse im Detail können Sie nachfolgend herunterladen.
 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Einzel 2013

Die beiden Clubmeister 2013: Ute Lutz und Raphael Pfeifle
Clubmeisterschaften Einzel 18./19.05.2013
Mit insgesamt 31 Teilnehmern wurden in den Kategorien Damen, Herren, Damen 50+ und Herren 50+ die diesjährigen Clubmeister des TCU im Aktiven- und Seniorenbereich ausgespielt.
 
 
Die Ergebnisse im Detail können Sie nachfolgend herunterladen.
 
 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Bezirksmeisterschaften Sommer 2013

Urbacher SpielerInnen erfolgreich bei den Bezirkmeisterschaften Sommer 2013
Bei den ersten Bezirksmeisterschaften des neuen Bezirk B konnten die Urbacher SpielerInnen gute Plattzierungen erzielen.
Bei den Damen B belegte Jana Grass den geteilten dritten Platz, Bianca Böhringer stand nach umkämpften Spiel als Erstplatzierte fest.
Als jüngster Teilnehmer bei den Herren C konnte Manuel Schray die Konkurrenz für sich entscheiden.
Wir gratulieren den SpielerInnen und dem Cheftrainer Marc Schmeiler zu diesen schönen Erfolgen.
 
 
Zum Seitenanfang

>>>>> 2 0 1 2

Zum Seitenanfang

Mixed-Faschingsturnier 2012

G´mischt war´s diesmol b´sonders schee !
Aus g´mischte Club (Waldhausen, Plüderhausen und TCU) ond g´mischtem Alter hend „Buaba“ ond „Mädla“ g´mischt g´schpielt – also Mixed ! En jeder Ronde nomal g´mischt mit g´mischte Partner-/innen halt. Mit g´mischte Bäll (Wilson und Dunlop) bei g´mischtem Schpiel – von A wie Attacke bis Z wie „zart zugschpielt“. Mit g´mischte Faschingshäs (Kostüme) hot´s g´mischte Schpielständ gää !
Noch fünf Ronda g´mischtem Einsatz stoht´s Siegerpäärle fescht – d´Birgit on dr´Walter hen des Faschingsturnier 2012 gwonna ! Bei einer g´mischta Nochsitzong – bei g´mischtem Essa ond g´mischtem Trenka bei g´mischte Witz ond g´mischte G´schichtla war´d Mischung klar: Des war jetzt net ganz schlecht !!!


Zum Seitenanfang

Turnierauftakt 2012 mit der TCU-Hobby-Mixed-Mannschaft

Neues Jahr, neuer Schwung, neue Tennisvorstellungen. Neuer Schläger oder mindestens neue Bespannung ist das Eine...
...das Andere – einmal mehr die gewohnt tolle Stimmung bei Sport, Spiel und Spaß beim Hobby-Mixed-Team des TCU.
Samstagabend, Tatort Tennishalle Waldhausen, sechs „Mädla“ und sechs „Buaba“ sind bereit die ersten Sieger des Jahres 2012 auszuspielen.
Jede Runde neu zusammengestellte Paarungen kämpfen,rennen, schlagen, schmettern, lobben und slicen mit dem einen Ziel, das Spiel ist unser – die gewonnenen Punkte zählen. Und so „summierten“ sich auf´s Treppchen ganz oben – Karin und Ralf Schneider !!!
Herzlichen Glückwunsch den Tagessiegern!
Selbstverständlich die obligatorische „Nachsitzung“ in froher Runde. Die klare Vorstellung der Teilnehmer – weitere Turniere folgen – versprochen!


Zum Seitenanfang

TCU erhält Freiluft-Lounge

Eine gemütliche Sitzgelegenheit etwas abseits des Tennisbetriebes sollte geschaffen werden. Der Vorstand wandte sich mit diesem Plan an den kreativfreudigen Rolf Heim, und der schuf in nur wenigen Wochen mit seinen Montagsbatschern eine Freiluft-Lounge. Rund um die über vierzig Jahre alte Schwarznuss wurde eine Sitzgruppe mit offener Feuerstelle angelegt, Grill und steinerner Tisch bekamen einen neuen Platz, der Sandkasten für die Kleinen wurde mehr ins Blickfeld der Eltern gerückt.
Rolf Heim schilderte bei der Übergabe die kleinen Überraschungen, die man bei der Arbeit erlebt hat. Gekapptes Antennenkabel, beschädigte Telefonleitung und andere Zwischenfälle konnten jedoch immer wieder schnell von den Montagsbatschern repariert werden.
TCU-Vorsitzender Harald Lutz lobte die agile Gruppe. Der TCU-Vorstand hatte nicht mit einer so prompten Ausführung gerechnet. Dr. Udo Skuddis (Vorstand Technik) unterstrich dies mit dem Hinweis, dass es nicht möglich war, die neuen, wetterfesten Möbel in so kurzer Zeit ranzuschaffen. Sie sollen aber in den nächsten Wochen angeliefert werden. Schatzmeister Frank Schreiner freute sich über die geringen Kosten, die dem Verein bei dieser Baumaßnahme entstanden sind. Die tatkräftige Seniorengruppe habe wieder einmal ein vorbildliches Zeichen gesetzt.
 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Fun-Doppelturniere 2012

Einmalig beim TCU – innerhalb von einer Woche zwei Turniere mit nahezu 50!!!! Teilnehmer-/innen – das riecht nach Rekord! Und wenn man jetzt noch die aus organisatorischen Gründen wirklich kurze „Werbephase“ und die Urlaubszeit berücksichtigt fast schon unglaublich. Da wird etwas richtig gemacht am Hohbach.
 
Viele aus der großen TCU-Familie, vom 14-jährigen Jugendlichen bis zum 79-jährigen Senior wollen miteinander spielen und Tennisspaß haben. Das Konzept geht auf – jede Spielrunde (ca. 20 Minuten) mit neu zusammengelosten Paarungen hat den bestimmten Reiz. Je nach dem geht es richtig zur Sache, gibt´s ein lockeres Trainingsspielchen oder man hat einfach nur Spaß.
Dass das Gesellige dabei nicht auf der Strecke bleibt, versteht sich von selbst. Am ersten und zweiten Samstag in diesem September hieß es noch bis in die späten Abendstunden: „Des war jetzt doch mol wieder b´sonders scheeeh!“
 
Ach so, Siegerinnen und Sieger gab´s natürlich auch. Am 1.9. siegte Michaela Eckart bei den „Mädla“ und Charly Hoff bei den „Buaba“ und am Samstag darauf Jana Grass und Ralf Schneider!
 
 
 
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Mixed 2012

Die Sieger und Platzierten

Am 22./23.09. fanden beim TC Urbach die Mixed-Clubmeisterschaften statt. Dieses Jahr wurde zum ersten Mal ein Wettbewerb für Aktive und für Hobbyspieler veranstaltet. Mit insgesamt 16 Paarungen ging es in das mit Spannung erwartetet Saisonhighlight. Nachdem uns am Samstagmorgen das Wetter leider einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, wurden kurzer Hand am Stammtisch beim Gaigeln die ersten Sieger ausgespielt.

Gegen Mittag konnte dann auch endlich auf dem Tennisplatz wieder um Punkte gekämpft werden. Nach spannenden und teilweise hochklassigen Matches standen sich im Finale der A-Runde Bianca Böhringer / Raphael Pfeifle und Michaela Eckart / Matthias Schindler gegenüber. Nach einen spannenden Match setzten sich am Ende die Youngsters mit 6:3 / 7:5 durch. In der B-Runde gelang Ute Lutz / Detlef Würth die Revanche für die Gruppenspielniederlage gegen Sabine Brand / Jo Kelch. Das mit Spannung erwartete Hobbyfinale bestritten die beiden topgesetzten Paarungen. Die Turniersieger Karin und Ralf Schneider behielten gegen Claudia Föhl und Siggi Lang nach starker Leistung die Oberhand und konnten sich als 1. Hobby-Mixed -Sieger eintragen.

Bei allen Spielen kam neben dem sportlichen Ehrgeiz auch der Spaß nicht zu kurz. Es war rundum ein gelungener Abschluss der diesjährigen Tennissaison. Bedanken möchten wir uns noch bei den Sponsoren der Veranstaltung, der Fa. Mulfinger Automobile und Urbacher Mineralquellen.
 
Ergebnisse:
 
A-Runde Aktive
1. Bianca Böhringer / Raphael Pfeifle
2. Michaela Eckart / Matthias Schindler
3. Sandra Böhringer / Michael Scheufele
3. Silvia Schneider / Axel Weidler
 
B-Runde Aktive
1. Ute Lutz / Detlef Würth
2. Sabine Brand / Joachim Kelch
3. Stefanie Hofmann / Axel Geiser
3. Anita Cencig / Bernd Irmer
 
Hobbyspieler
1. Karin Schneider / Ralf Schneider
2. Claudia Föhl / Siggi Lang
3. Manuela Schneider / Jens Lehmann
 
Zum Seitenanfang

Bouleturnier 2012

Am Samstag, den 11. August fanden sich 24 hoch motivierte Turnierteilnehmer im TCU-eigenen Boulodrom ein, um bei traumhaftem Sommerwetter am liebevoll organisierten Bouleturnier teilzunehmen. Nach der Auslosung durch Turnierleitung Rolf und Annemarie Nowitzki – jedem der 8 gesetzten Profi-Bouler wurden 2 weitere Mitspieler zugeteilt – starteten kurz nach 10 Uhr die Gruppenspiele. Am Vormittag galt es, sich mit gefühlvoll gelegten Boulekugeln möglichst den Gruppensieg zu sichern, wollte man am Nachmittag noch um den Turniersieg mitspielen. Nach der Mittagspause – zum wiederholten Male übernahmen Karl und Luise Schmidt die köstliche Bewirtung – ging es gestärkt in die Endrunden. Den Turniersieg 2012 erspielte sich das Trio Horst Gotthard, Siegfried Lang und Doris Ziesel. Beim abschließenden Einzel-Wettbewerb „Nearest to the Pin“ siegte bei den Frauen Marianne Lang, die Männerkonkurrenz dominierte Michael Kiefer. Herzlichen Glückwunsch an alle Turniersieger.
 
Vielen Dank an unsere hervorragende Turnierleitung, an alle Spender und Sponsoren für das unterhaltsame Turnier.
 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Schnuppererabschluss 2012

Zum Abschluss der Saison trafen sich die Schnupperer mit den Betreuern zum Weißwurstfrühstück und gemütlichen Beisammensein am Sonntag, dem 7.10.2012 im Clubheim des TCU. Nach einer Begrüßung durch das Vorstandsmitglied Detlef Würth, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, stürmte man das reichhaltige Buffet und es wurde ausgiebig gegessen. Anschließend zeigte Ehrenvorstand Friedhelm Gölzer den TCU-Film und erzählte aus den Gründungszeiten. Der Film wurde zwar schon 2003 produziert, spiegelt aber immer noch die Philosophie des TCU wieder.
Ein Quiz rund ums Thema Tennis und TCU rundete das Programm ab. Neben persönlichen Gesprächen wurde noch ein Fragebogen zur Schnupperbetreuung ausgeteilt, der anonym beantwortet werden kann. So wollen wir auch in der Schnupperbetreuung die Qualität verbessern und erhoffen uns daher wertvolle Hinweise.
Selbst Petrus machte mit. Zum offiziellen Teil schickte er strömenden Regen und damit Wasser auf die Mühlen der Veranstalter - keiner konnte (oder wollte) das Clubhaus verlassen. Zum letzten Spaßturnier im Freien dann allerdings strahlender Sonnenschein.
Die "Neuen" Patricia Bäuchle und Stephan Schmid punkteten in drei Runden plus Würfeln und stehen somit als Sieger des Abschlussturnieres 2012 auf Sand fest. Herzlichen Glückwunsch!
Herzlichen Dank an alle Initiatoren und Petrus - toll gemacht! Jetzt darf man mal auf die Mitgliederliste 2013 gespannt sein.
 
Zum Seitenanfang

Zweiter Platz für Sylvia Hoff beim Presseclub-Turnier 2012

Ganz heiße Matches in brütender Hitze lieferten sich die Teilnehmer beim traditionellen Tennisturniers des Remstal-Presseclubs. Verleger, Redakteure, Ex-Bürgermeister, Gastronomen, Rechtsanwälte, Ärztinnen oder frühere Polizeipräsidenten versuchten sich in Stop und Lob, schnippelten mit der Rückhand oder ließen auf der Anlage des Tennisclubs Rommelshausen gewaltige Schmetterbälle krachen.
 
Als am Ende zusammengezählt wurde, stand der Kernener Anwalt Bodo Schäftlmeier, Mitglied der Rechtskommission des Württembergischen Tennis-Bundes ganz vorne. Kein Wunder, spielt Schäftlmeier doch in der Regionalliga und muss nun nach dem dreimaligen Sieg hintereinander einen neuen Pokal stiften. Zu Platz zwei gratulierte Turnierleiter Ralph Lang (rechts) Sylvia Hoff aus Urbach vor Gerhard Schüßler (links) vom Landesgesundheitsamt.
 
Zum Seitenanfang

Lokalmatador verpasst knapp die Sensation

Raphael Pfeifle unterliegt im Finale Oswald Beham
Am Wochenende vom 9. Juni fand das 1. Urbacher Leistungsklassen(LK)-Turnier für Herren auf der Anlage des TC Urbach statt. Bedingt durch die Pfingstferien hatten sich etwas weniger Teilnehmer (insgesamt 31) als erwartetet gemeldet.
 
Bei den Herren A – Spieler der LK 8 -15 – gelangte der nicht gesetzte Urbacher Spieler Raphael Pfeifle in einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel durch einen knappen Sieg gegen Sven Krischkowski (TC Leonberg) ins Halbfinale. Dort wartete dann der an Nr. 2 gesetzte Marc Bantel (TC Schorndorf). Auch dieses Spiel ging im Match-Tiebreak an Raphael Pfeifle. Im 2. Halbfinale setzte sich der an Nr. 1 gesetzte Oswald Beham (FTSV Bad Ditzenbach) gegen den an Nr. 3 gesetzten Sebastian Reiser (TC Hochdorf-Reichenbach ) durch. Im Finale war dann die Siegesserie unseres Lokalmatadors, trotz einer 4:1-Führung im zweiten Satz, zu Ende. Der Sieg ging schließlich mit 6:2 und 7:5 an Oswald Beham. Das Spiel um Platz 3 entschied Marc Bantel für sich.
 
Auch bei den Herren B (Spieler der LK 13-23) gelangte mit Klaus-Martin Ungar ein weiterer Urbacher Spieler ins Finale. Hier musste er sich mit einem klaren 0:6 0:6 dem an Nr. 1 gesetzten Markus Leibner (TC Ebersbach) geschlagen geben. Platz 3 ging ohne Spiel an Matthias Hüttner (TA TSV Hirschau).
 
Den Teilnehmern gefiel vor allem die familiäre Atmosphäre auf der Anlage. Das Urbacher LK-Turnier 2012 war in jeder Hinsicht ein Erfolg – die nächste Auflage 2013 folgt.
 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Erfolgreiche Urbacher Spieler beim LK-Tagesturnier in Waldhausen

Am 02.06. (Aktive) und am 03.06. (Senioren) fanden in Waldhausen LK-Tagesturniere statt. Axel Geiser (LK8) trat bereits am Samstag bei den Aktiven an. Im ersten Spiel gegen J.Müller (LK 7) vom TC Schriesheim war Axel beim 0:6/2:6 leider chancenlos, aber im zweiten Spiel bezwang er nach einer sehr guten Leistung den 26 Jahre jüngeren H.Beck (LK8) vom SKV Egolsheim deutlich mit 6:2/6:1.
Am "Seniorenspieltag" traten Michaela Eckart bei den Damen 30 und Matthias Schindler bei den Herren 30 an. Michaela Eckart (LK 13) behielt ohne Satzverlust gegen K.Herz (LK 14) vom TC Schorndorf mit 6:4/7:6 und gegen N.Roethele (LK 16) vom TC Weinstadt-Endersbach mit 6:1/1:0 (Aufgabe) die Oberhand. Matze Schindler (LK 12) bekam es im ersten Spiel mit D.Meier (LK12) vom TC Erdmannhausen zu tun. Daniel Meier wurde im Mai dieses Jahres Herren B Bezirksmeister des Bezirks 2 und Turniersieger beim LK-Turnier in Sulzbach. In einem hochklassigen Spiel bezwang Matze den Favorit mit 6:3/7:5. Im 2. Spiel hieß der Gegner T.Feil (LK 12) vom TC Weiss-Rot Stuttgart. In einem völlig ausgeglichen Spiel musste der Match-Tie-Break über den Sieg entscheiden. Matze hatte hier das glücklichere Ende für sich und siegte mit 3:6/6:1/10:8. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Turnierteilnehmer.
 
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Doppel 2012

Rechts die Clubmeister der A-Runde Peter Lutz & Detlef Würth. Links die Vize-Clubmeister der B-Runde Matze Schindler & Axel Geiser.
Am 17.5.2012 fanden bei schönem Wetter aber anfangs noch eisigen Temperaturen die Clubmeisterschaften im Doppel statt. Bei den Damen hatten sich 13 Paarungen gemeldet.  Zu unserer Freude waren alle Altersklassen – von den aktiven Damen bis zu unseren Damen 50 – vertreten. Bei den Herren war der Zuspruch nicht ganz so groß, hier hatten sich nur 7 Paarungen gemeldet. Gespielt wurde im K.O-System. Die Verlierer der ersten Partie kamen in die B-Runde.
 
In die Siegerliste der Doppelclubmeisterschaften konnten sich im Jahr 2012 folgende Paarungen eintragen:

DAMEN
 
A-Runde
1.  Bianca Böhringer / Sandra Böhringer
2. Isa Heidinger / Ute Lutz
    (verletzungsbedingte Aufgabe)
 
B-Runde
1.  Nicole Kraiß / Frederike Schwarz
2.  Sabine Brand / Monika Weidler
HERREN
 
A-Runde
1. Peter Lutz / Detlef Würth
2. Dominik Bank / Michael Scheufele
 
 
B-Runde
1. Michael Lutz / Patrik Pfeifle
2. Axel Geiser / Matthias Schindler
 
Allen Siegern und Siegerinnen nochmals meinen herzlichen Glückwunsch und an alle Beteiligten ein Dankeschön fürs Dabeisein.
 
Dies ist nur ein Auszug aus dem kompletten Bericht.
 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Matthias Schindler erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften

 
 
Nach der Finalteilnahme beim LK-Turnier in Rechberghausen-Birenbach hat Matthias Schindler seine gute Form mit dem 3. Platz bei den Bezirksmeisterschaften (Konkurrenz Herren 30/40) in Aalen bestätigt. Nach einem Freilos in der 1. Runde wartete im Viertelfinale der an Nr. 3 gesetzte Peter Hitzler (LK 9). Der Favorit vom TC Königsbronn legte los wie die Feuerwehr und führte schnell mit 3:1, doch mit fortlaufender Spieldauer kam Matthias Schindler immer besser ins Spiel und mit einem fast fehlerlosen Spiel siegte er am Ende völlig verdient und in der Höhe völlig überraschend mit 6:3 und 6:1. Im Halbfinale wartete mit Markus Walter TC Westerheim (LK 6) der Topfavorit auf den Titel. Trotz einer kämpferisch sehr starken Leistung reichte es diesmal nicht für den Finaleinzug und Matthias musste sich mit 2:6 und 1:6 geschlagen geben. Zumindest konnte sich Matthias trösten, gegen den späteren Bezirkmeister verloren zu haben und ihm die meisten Spiele abgenommen zu haben. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.  
 
Zum Seitenanfang

Turniersieg für Axel Geiser

Turniersieg für Axel Geiser beim 5. Werner-Paul Turnier in Denkendorf
In der Konkurrenz Herren 50 A erspielte sich Axel Geiser den Turniersieg beim 5. Werner-Paul Gedächtnis-Turnier 2011 in Denkendorf. Während die ersten beiden Begegnungen gegen Jürgen Kiess und Michael Bajer eine klare Angelegenheit für Axel Geiser waren, wurden die folgenden Matches eine Nervenprobe für Spieler und Zuschauer. Im Viertelfinale traf er auf Helmut Lorenz, die Nr. 3 der Setzliste. Der 1. Satz schien beim Stand von 0:5 bereits verloren. Nach beeindruckender Aufholjagd gewann Axel den Satz mit 7:5, musste allerdings den zweiten Satz mit 3:6 abgeben. Es folgte ein spannender Match-Tie-Break, der mit einem 10:6 Ergebnis den Sieg brachte. Das Halbfinale war nicht weniger spannend. Wolfgang Reich, Nr. 5 der Setzliste und Oberliga-Spieler Herren 30 war erneut ein zäher Gegner und wieder wurde die Partie im Match-Tie-Break mit 10:6 entschieden. Im Finale traf er auf den ebenfalls ungesetzten Michael Zeizinger vom TV Eschach. Beide Finalisten schenkten sich keinen Punkt. Konnte Michael Zeizinger den ersten Satz mit 7:5 gewinnen, musste im zweiten Satz ein nervenaufreibender Satz-Tie-Break entscheiden. Nach 4 nicht verwandelten Satzbällen wehrte Axel 2 Matchbälle ab und gewann diesen Satz-Krimi mit 14:12. Der entscheidende Match-Tie-Break brachte mit einem 10:4 Ergebnis den Turniersieg. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.

Zum Seitenanfang

LK-Turnier in Rechberghausen-Birenbach

Matthias Schindler holt sensationellen 2. Platz beim LK-Turnier in Rechberghausen-Birenbach
Beim LK-Turnier in Rechberghausen-Birenbach hat Matthias Schindler in der Konkurrenz Herren B am 13.5.2012 einen sensationellen 2. Platz errungen. In der ersten Runde traf er auf den Welzheimer Trainer und Vize-Hallenbezirksmeister Herren B Markus Leibner und sorgte nach 2,5 Stunden mit seinem 2-Satz-Erfolg für das erste Ausrufezeichen. In der nächsten Runde wartete mit Andy Löffler ein Birenbacher Lokalmatador. Aber auch dieser konnte den Einzug von Matze ins Viertelfinale nicht verhindern. Im Viertelfinale wartete mit Raphi Pfeifle ein weiterer Urbacher Spieler. In diesem vereinsinternen Duell setzte sich Matze in 2 Sätzen durch. Im Halbfinale ging es gegen die Nummer 1 der Setzliste Philipp Straub aus Schw. Gmünd. Aber auch er zog in 2 hart umkämpften Sätzen den Kürzeren gegen den Urbacher Dauerläufer. Im Finale kam es dann zum Duell der Generationen. Der erst 15 jährige Nick Fimpel aus Wendlingen gegen den 20 Jahre älteren Matthias Schindler. Im Finale setzte sich dann die Jugend mit 6:4 und 6:2 gegen die Erfahrung durch. Dennoch gratulieren wir Matthias Schindler zum hervorragenden 2. Platz bei diesem Turnier.
 
 
Zum Seitenanfang

>>>>> 2 0 1 1

Zum Seitenanfang

Erfolg beim Waldhäuser Herren B-Turnier

Tolle Mannschaftsleistung der Urbacher Herren beim Waldhäuser Herren B Turnier
Vom 02.-04.09.2011 fand in Waldhausen der erstmals ausgetragene TV Waldhausen Cup statt. In der Herren B Konkurrenz standen mit Raphi Pfeifle, Michi Scheufele und Dominik Bank gleich 3 Urbacher Herrenspieler im Halbfinale! Einzig Julius Munz vom TV Plüderhausen stand den Urbacher Spielern noch im Weg. Im 1. Halbfinale trafen Raphi Pfeifle (der im Viertelfinale mit Matze Schindler einen weiteren Urbacher Spieler ausschaltete) und "Verteiler" Michi Scheufele aufeinander. Nach einer an Spannung kaum zu übertreffenden Partie siegte letztlich Raphi mit 11:9 im Match-Tie-Break des 3. Satzes. Im 2. Halbfinale kam es zum Duell Dominik Bank gegen Julius Munz. Dominik konnte den 1. Satz nach einer sehr starken Leistung mit 6:3 für sich entscheiden. Doch leider schwanden ab Mitte des 2. Satzes die Kräfte gegen den stark aufspielenden Julius Munz und so musste sich Dominik knapp mit 6:3 2:6 und 2:10 im Match-Tie-Break geschlagen geben. Im Finale siegte die etwas größere Turniererfahrung von Julius Munz gegen Raphi. Auch wenn es nicht ganz zum 1. Urbacher Turniersieg gereicht hat, haben die Herren bei dem Turnier einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Ergebnis!

Raphi Pfeifle, Michi Scheufele, Matze Schindler, Dominik Bank
Raphi Pfeifle, Michi Scheufele, Matze Schindler, Dominik Bank

Zum Seitenanfang

Bianca Böhringer TC Urbach gewinnt 1. Schorndorfer Gottlieb Daimler Cup 2011

Bei der Damen B Konkurrenz konnte sich Bianca Böhringer TC Urbach als 1. Siegerin des Gottlieb Daimler Cups eintragen. Nach 3 deutlichen Siegen gegen Lisa Stein TSV Mühlhausen, Nicole Rech SG Altheim und Ellen Grau SSV Ulm kam es im Finale gegen die erst 13-jährige Linda Punkhardt vom TC Metzingen zu einem echten Krimi. Nach nervösem Auftakt und verlorenem 1. Satz, kämpfte Bianca sich immer mehr in das Match hinein und konnte nach hartem Kampf den 2. Satz mit 7:5 für sich entscheiden. In diesem spannenden Finale musste nun der Match-Tie-Break entscheiden. Was jetzt folgte, war an Spannung auch nicht zu überbieten. Nach 7:9 Rückstand und Abwehr von 2 Matchbällen, setzte sich Bianca (auch aufgrund der tollen Unterstützung der vielen angereisten TCU-Mitglieder) denkbar knapp mit 11:9 durch. Herzlichen Glückwunsch zu diesem herausragenden Erfolg.

Zum Seitenanfang

Erfolg beim LK-Turnier

2. Platz für Dominik Bank beim LK-Turnier in Rechberghausen-Birenbach
Vom 27.05.-29.05.2011 fand das 1. Leistungsklassenturnier des TC Rechberghausen-Birenbach statt. In der Kategorie Herren B gingen insgesamt 4 Urbacher Spieler an den Start. Für Raphael und Patrick Pfeifle war trotz guter Leistung gegen höher eingestufte Gegner in der ersten Runde bereits Schluss. Während Matthias Schindler nach harten Kampf die beiden ersten Runden überstand, gewann Dominik Bank die beiden Spiele jeweils in 2 Sätzen. Somit kam es im Viertelfinale zu einer rein Urbacher Paarung. Hier setzte sich Dominik Bank in 2 Sätzen durch. Nachdem der Halbfinalgegner verletzungsbedingt leider nicht antreten konnte, kam Dominik ohne Satzverlust ins Finale. Im Finale wartete mit dem an Position 8 gesetzten Sebastian Geiger vom TC Waldstetten ein sehr guter Spieler, der ebenfalls noch ohne Satzverlust war. Im Finale setzte sich Sebastian Geiger in 2 Sätzen gegen unseren Spitzenspieler durch. Wir gratulieren Dominik recht herzlichen zu der herausragenden Leistung und dem 2. Platz beim LK-Turnier. Mit etwas Glück reicht es nächstes Mal zum Titel.
Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften 2011

Clubmeisterschaften der TCU-Jugend mit toller Beteiligung

Am ersten Tag der Sommerferien trafen sich 36 junge Akteure des TCU in den frühen Morgenstunden (9.00 Uhr!) zum gemeinsamen Auftakt ihrer Jugendclubmeister-schaften. Schon in den Eingangsworten lobte die Jugendwartin Martina Ordnung die hohe Beteiligung von über 90% der MannschaftsspielerInnen an dem internen Kräftemessen. Auch Petrus zeigte sich erfreut und ließ seine dicken, dunklen Wolken abziehen. Schon bald entwickelte sich eine richtige Turnieratmosphäre, die Kids verfolgten gespannt die Matches der anderen und unterstützten sich. Beim leckeren gemeinsamen Mittagessen und in den Pausen lernten sich alle - auch über Mannschaftsgrenzen hinaus - besser kennen.

Ein besonderer Dank geht an die Eltern für allfällige Unterstützungen (von Salaten über Obst und Kuchen bis zu Trost und Zuspruch...) und an hervorragende Bewirtungsteams an beiden Tagen.

Am Freitag wurden in 6 Kategorien hochklassige Finale ausgetragen, die oft erst in Matchtiebreaks denkbar knappe Ergebnisse lieferten.

In die Siegerlisten des TCU trugen sich 2011 in folgenden Kategorien ein

- Kleinfeld U 10 : 1. Lea Pfeiffer, 2. Felix Walter
- Midcourt U 10 : 1. Giulio Cencig, 2. Julius Brand
- Kids Cup U 12 : 1. Yannick Bührle, 2. Enzo Cencig
- Knaben : 1. Manuel Schray, 2. Marc Grass
- Juniorinnen : 1. Jana Grass, 2. Lisa Weidler
- Junioren : 1. Marc Schray, 2. Alexander Keinath

Alle Sieger wurden mit modernen Glaspokalen geehrt und niemand ging leer aus: Dank toller Sachspenden aller hiesiger Banken (der Sparkasse, Volksbank und Raiffeisenbank) und unseres Hauptsponsors Urbacher Mineralquellen wurden alle reich beschenkt.

Im Rahmen der Siegerehrung wurde Trainer Marc Schmeiler sehr herzlich für sein Engagement und seine hervorragende Arbeit mit der Jugend in der ersten Sommersaison gedankt...und alle schlossen sich mit einem warmen Applaus den Ausführungen der Jugendwartin an...

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Wichtelturnier beim TCU

 

...die Bilanz kann sich sehen lassen – in diesem Jahr „schaffte“ man fünf Spaßturniere für „Schnupperer“, Neumitglieder und gestandene Senior/innen beim TCU.

Maikäferturnier, Pfingsferien-Spaß-Turnier, Sand-Saison-Abschlußturnier,Hallen-Fun-Turnier und zum Jahresabschluß ein Wichtelturnier.

„Des scheene,- älle hots Schpass g´macht – des weniger scheene – z´Johr isch jetzt leider rom !“

In der Waldhäuser Tennishalle gab sich ein buntes Tennisgrüppchen noch einmal ein Stelldichein bei Spiel und Spaß.

Marianne Lang und Patrizia Bäuchle hatten die Nase bei den Damen vorne. Ingo Fezer punktete bei den Herren.

Fazit: „mr freid sich scho auf´s Johr 2012 !!!

Bernd Irmer

Zum Seitenanfang

Hallen-Schnupperer/Neumitglieder/Hobby-Spieler-Turnier

 
Wahnsinn! 20 Meldungen beim 1. Hallen-Fun-Turnier für Schnupperer, Hobbyspieler und Neumitglieder des TCU in diesem Winter.
In der Tennishalle Waldhausen mit seinen drei Plätzen ging es am vergangenen Samstagabend rund! Vom Teenager bis zum Senior wurde geschmettert, gelobt, „fies gespielt“ und viel gelacht bei allem sportlichen Ernst eines solchen Turnieres. Alle zeigten was vom „Sommerspiel“ noch da war – um jeden Punkt wurde gekämpft.
Nach einigen Runden (die Doppelpaarungen wurden jeweils neu ausgelost) gab es in drei Kategorien die Sieger:
Meisterrunde = Peter Pretzsch
Hobbyrunde = Barbara Aiudi
Damenrunde mit „Herrenbehinderung“ = Claudia Föhl
Ergebnis: Halle für drei Stunden voll ausgelastet – Wirt zufrieden – TCU-Spieler-/innen ebenso!
Zum Seitenanfang

Abschlussturnier des Schnupperer-Jahrgang 2011

 

Bei absolutem Kaiserwetter trafen sich am Samstag, dem 1.10.2011 die Schnupperer und Neumitglieder zum Saisonabschluß-Turnier. Bei Sport, Spiel und großem Spaß. Bei Kaffee und Kuchen – bei anregender Diskussion „mir macht Tennis Spaß – ich bleibe dabei??!!“ und und und..... war klar – ein toller Tennistag – der 1. Oktober 2011!!!

Die Sieger nach fünf anstrengenden Spielrunden (in jeder Runde wurden die Doppelpaarungen neu ausgelost): Bei den Damen Katja Friedrich und bei den Herren Stefan Schmid.

Ein herzliches Dankeschön an das Betreuerteam Oswald Gulde und Bernd Irmer, das auch die Organisaion übernahm.

Zum Seitenanfang

Bouleturnier 2011

Am 13.8.2011 fand das alljährliche von den Montagsbatschern veranstaltete Bouleturnier in seiner vierten Auflage statt. Wieder einmal organisierte Rolf Nowitzki perfekt das Wetter und den Ablauf für die 29 TeilnehmerInnen. Die Bewirtung erfolgte erneut durch Karl und Luise Schmidt. In Gruppen wurden die Sieger und Platzierten ausgespielt. Es fanden harte Begegnungen und höchstspannende Stechen statt. Schlussendlich setzte sich das Team Uschi Strassner, Rolf Heim, Friehelm Gölzer durch und holte sich den Titel 2011.

Das Bouleturnier war wie immer eine tolle Sache und man verbrachte einen schönenTag auf der wunderschönen Anlage des TCU im Bärenbachtal. Der Dank geht an alle Organisatoren, Helfer, Spender und Beteiligten.

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Großartige Erfolge der Urbacher Montagsbatscher

 

Großartige Erfolge der Urbacher Montagsbatscher beim Turnier in Endersbach

Bei der „3. Internationalen Städtemeisterschaft der Remstalmetropolen Urbach und Endersbach„ sahnten die Montagsbatscher des TCU ab.

Siggi Lang vor Friedhelm Gölzer und Bernd Irmer hieß die Reihenfolge des nicht ganz ernst gemeinten hochtrabenden Turniertitel unserer Endersbacher Tenniskameraden beim Vergleich in der vorigen Woche.

Sport, Spiel und eine Menge Spaß hatten die insgesamt 16 Teilnehmer unter der Turnierleitung von Gastgeber Gerd Rössler.

In bewährter Manier spielte man Doppel in buntgemischter Urbach-Endersbacher Formation und nach fünf Spielrunden war klar, den Urbachern gehört das „Stockerl“ an diesem schönen Sommertag.

Vielleicht lag es an den angeblich „gezinkten Urbacher Auslosungskarten“ – vielleicht stimmten wir unsere Gastgeber mit der mitgebrachten Rarität – dem Urbacher Birnenschaumwein „Frisch und nett“ im Spiel mit uns gnädig – allein der Tennisgott wird wissen.

Auf jeden Fall war´s einmal mehr ein tolles Erlebnis für die sechs wackeren TCU´ler bei den Sportfreunden in Endersbach.

Die Bilder zeigen die Endersbacher Gastgeber mit den Montagsbatschern des TCU und "Turnierleiter" Gerd Rössler.

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Doppel-Spaß-Turnier 2011

„Älle komma!“ hieß der Aufruf und mit einer Rekordbeteiligung von zeitweise 27 tennisbegeisterten „Dopplern“ war das Ergebnis einfach Spitze! „Für elle dohoimbliebene oder die schon wieder do sen-Spieler“ war das letzte Turnier dieser Art für die Saison 2011 wie das Wetter – sonnig und heiß mit Lust und Laune auf mehr.
Spannende Spiele, fünf ermüdende Runden mit „Aufpepp-Pausen“ bei Kaffee und Kuchen und viel Wasser. Senior Edi Ertl siegte bei den Herren vor Charly Hoff und bei den Damen sammelten die meisten Punkte Claudi Föhl und Silly Hoff.
Denke, das Versprechen über den Winter ähnliche Turniere in Waldhausen (3-Feldhalle) zu organisieren sollte bei dem Eifer eingehalten werden. Versprochen! [Bernd Irmer]


Zum Seitenanfang

Pfingstferien-Spaß-Turnier 2011

Am Samschtigmittag, do war´s schee
beim Bärahof Turnier isch g´wää

beim TCU, ganz nech beim Wald
do hot sich tummelt Jong ond Ald

bei Tennisspiel, gemischt Geschlecht
Kaffee ond Kuacha, au net schlecht

dui Schpielerei en Dur und Moll
oimol meh war´s wieder toll !

Die Siegerin nach dem gegäble
derf sich jetzt hoißa Juni-Mädle

dr Buabasieg nach dem gehops
des isch halt jetzt dr Pfingsten-Ochs

doch elle send sich einig g´wää
am Samschtigmittag, do war´s schee!!!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 
Die Siegerinnen und damit TCU-Juni-Mädla sind Michaela Eckart vor Mutter Marianne Lang und Geli Gruninger. „Pfingstöchsle“ wurde nach Würfelentscheidung Enzo Cencig vor den Senioren Siggi Lang und Rolf Heim.

Lilli Schneider platzierte sich bei den Kindern zwischen Giulio Cencig und Felix Walter nach Tennis-und Boulespiel.

Zum Seitenanfang

Maikäfer-Turnier 2011

 
Herrliches Tenniswetter, spannende Spiele, beste Verpflegung und tolle Stimmung am Samstag, dem 28. Mai 2011 beim 2. Maikäferturnier des Tennisclub.

Wie gewohnt und gerne gespielt – jede Doppelpaarung wurde pro Spielrunde (ca. 20 Minuten) neu ausgelost und die gewonnenen Spiele addiert. Dazu kamen eingestreute Würfelrunden zur Ergebnisverbesserung.

Die zahlenmäßige Übermacht der weiblichen „Maikäfer/le spiegelt sich eindeutig auf dem Siegerpodest 2011.

Die zwei „Hirschkäfer“ Jürgen und Bernd landeten im Mittelfeld, da nutzte auch ordentliches würfeln nichts !

Auch bei der Jugend wußten die Mädels zu überzeugen. Anna Österle und Kim Sprenger teilten sich Platz eins vor Celine Föhl.

Maikäfer(le) des Jahres 2011 bei den Erwachsenen - Michaela Eckart vor Silvia Hoff und Rosemarie Heinrich.

Die Turnierleitung Marianne und Bernd planen bereits ein weiteres Turnier in dieser Saison – Datum und Thema stehen noch aus, Vorschläge werden angenommen.

 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

>>>>> 2 0 1 0

Zum Seitenanfang

Bernd Irmer gewinnt Remstal-Presseclub-Turnier 2010

Das Tennisturnier des früheren Remstal-Presseclubs gibt es seit fast 30 Jahren – und noch immer finden sich Mitglieder, Freunde und Gäste des ehemaligen Presseclubs jeweils am ersten Freitag in den Sommerferien auf der Anlage des Tennisclubs Rommelshausen ein, um hinter Lobs herzuhecheln, gewaltige Schmetterbälle zu setzen- oder einfach auch nur um nach verlorenem Punkt die Bälle aufzusammeln. 16 Teilnehmer gab es in diesem Jahr – drei Stunden lang wurde auf dem roten Sand kräftig Punkte gesammelt von Redakteuren, Verlegern, Ex-Bürgermeistern und sogar einer Regionalligaspielerin. Am Ende hatte Bernd Irmer aus Urbach die meisten Punkte gesammelt knapp vor dem Waiblinger Gerhard Schüßler, dem neuen Präsidenten des Landesgesundheitsamtes und Stefanie Conrad, Regionalliga-Spielerin bei den Damen 30 des Tennis-Clubs Waiblingen. Am Abend allerdings wurde die interne Rangliste dann wieder etwas korrigiert – bei traditionellen Skatturnier, das sich bis Mitternacht hinzog.
Zum Seitenanfang

Erster Turniererfolg von Giuliano Chiesa in 2010

Am letzten Wochenende trat unser Vereinstrainer Giuliano Chiesa beim 35. Waiblinger Hallen-Tennisturnier um den Bottwartal-Kellerei-Pokal an. Im Eiltempo raste er bei den Herren 40-A ins Finale. Wie schon die einseitige Viertelfinalbegegnung gegen Jürgen Schneider vom TA SV Jagstfeld gestaltete er auch das Halbfinale als "Nullpartie" (6:0, 6:0 ). Sehr zur Enttäuschung seines großen Fanpublikums (zu großen Teilen Jugendliche des TC Urbach) war die Zeit für An- und Abreise länger als die Halbfinalbegegnung gegen Albrecht Zipperlen vom TC Friolzheim.

Ganz anders dagegen verlief das am Sonntag um 14 Uhr angesetzte Finale gegen den an Nr. 1 gesetzten Oliver Mohr vom TC Degerloch, das an Spannung kaum zu überbieten war. Zunächst sah es bis Mitte des ersten Satzes nach einem klaren Durchmarsch unseres Trainers Giuliano Chiesa aus, doch dann stellte der Konkurrent sein Spiel um und konnte den engen zweiten Satz für sich im Tiebreak entscheiden.

Nun waren Nerven und höchste Konzentration gefordert! Der alles entscheidende dritte Satz als Matchtiebreak musste die Entscheidung bringen! Giuliano Chiesa startete noch mal mit „Vollgas“ durch und behielt mit 10:0 klar die Oberhand.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem nennenswerten Erfolg!


Zum Seitenanfang

Bianca Böhringer vom TCU gewinnt bei den Bezirksmeisterschaften 2010

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Aktiven & Senioren des Bezirk 4 (Ostalb & Rems-Murr bis Winterbach), die der TCU vom 13.-16.5. maßgeblich mit ausgerichtet hat, konnte unser Nachwuchstalent Bianca Böhringer (18) das Damen B-Feld gewinnen. Souverän gewann sie als ungesetzte Spielerin alle Vorrundenspiele und setzte sich im Finale gegen die Favoritin Alina Bösch aus Mutlangen in einem hochklassigen und spannenden Match durch (6:2/7:6).

Auch konnte Gerhard Bantel mit seinem Partner Joachim Gersdorf vom TC Schorndorf in der Herren Doppelkonkurrenz 30 plus den Wettbewerb in einem wirklich dramatischen Endspiel gewinnen (5:7/6:4/7:6).

Mit über 110 Teilnehmern war das Turnier so gut und vielschichtig besetzt wie seit Jahren nicht mehr. Vom TCU nahmen noch teil Axel Geiser, Max Widlicky, Alexander Keinath und Marc Schray. Alle haben sich wacker geschlagen und wertvolle Matchpraxis gewonnen.

Besonderen Dank gebührt den Organisatoren des Turniers. Auf unserer schönen Anlage sind alle Finalspiele ausgetragen worden. Die vielen Spieler und Gäste wurden von unserem Bewirtungsteam aufs angenehmste und professionellste mit Speis und Trank verwöhnt. Der TC-Urbach hat seinem Namen mal wieder alle Ehre gemacht!
>>> Lesen Sie hier noch mehr auf den Seiten des WTB...
Zum Seitenanfang

Giuliano Chiesa auch im Schwabenalter erfolgreich 2010


Bei den 13.Schorndorf-Open 2010 vom 22.- 27. Juli 2010 ging der Trainer des TC Urbach Giuliano Chiesa bei der Disziplin Herren 40 von der Auslosung her eher als Außenseiter mit an den Start. Schon im ersten Spiel stellte ihn sein italienischer Landsmann Pietro Campi aus Parma (Nr. 149 der Weltrangliste ITF) vor eine schwierige Aufgabe, doch er meisterte diese mit Bravour, denn das eindeutige Ergebnis 6:0, 6:1 gab in keinster Weise den Spielverlauf wieder. So marschierte Trainer Giuliano Chiesa dank seines sehr guten, konzentrierten Spieles ins Viertelfinale gegen Michael Austn (Er spielt in Dachau in der Regionalliga Herren 30). Doch auch gegen den an Nr. 33 der Weltrangliste Gesetzten setzte sich Giuliano Chiesa mit 6:4 und 6:2 souverän durch.
Selbst das Halbfinale gestaltete der „Jungvierziger“ des TC Urbach gegen den im Turnier an Nr. 2 gesetzten Gegner Olaf Danzfuß (keinen geringeren als die aktuelle Nr. 5 in Deutschland) offen und erkämpfte sich im ersten Satz einen klaren Vorteil, indem er durch viele Variationen seinen Kontrahenten nicht ins Spiel kommen ließ. Der Urbacher Fanblock war von dem aggressiven Spiel des Trainers begeistert, spielte er zu diesem Zeitpunkt überragendes Tennis mit hohen Spinnbällen und vielen Variationen. Doch das schnelle Spiel und die Matches der Tage zuvor hatten viel Kraft gekostet: Nach Abwehr von Satzbällen wendete sich das Blatt zugunsten des an Position 6 in der Weltrangliste der Herren 40 gesetzten Deutschen Olaf Danzfuß und dieser fand immer besser zu seinem Spiel, machte mehr und mehr Druck, vermied Fehler und gewann letztendlich gegen den etwas müde wirkenden Giuliano Chiesa nach mehr als zwei Stunden und Einbruch der Dunkelheit verdient mit 7:5, 6:1. - Dennoch sind Jung und Alt beim TCU sehr stolz auf die fantastische Leistung ihres Trainers und gratulieren ihm zu diesem bemerkenswerten Sieg, nicht ohne ihm für die kommenden Turniere, für die er sich gemeldet hat, alles Gute und weiter viel Erfolg zu wünschen.

Zum Seitenanfang

Martina Ordnung erfolgreich in Geislingen 2010


Wanderpokal bleibt in Urbach
Am Samstag, den 18. September 2010 fand bei herrlichem Spätsommerwetter in Geislingen das traditionelle Doppelturnier für Damen ab 1970 und älter statt. Trotz frostiger Temperaturen im Eybachtal am Morgen konnten sich die Akteurinnnen bei heißen Matches schnell erwärmen und Martina Ordnung verteidigte beim 19. Überkinger Cup zum fünften Mal in Folge den Pokal. Eine große Hilfe dabei war ihre mehrjährige Doppelpartnerin Margret Fuhrmann vom TC Winnenden. In vier Gruppenspielen blieb das Doppel unbesiegt. Bei der Siegerehrung kam zum Pokal die große Bescherung: VIP- Karten für Holiday on ice, gesponsort und betreut von Überkinger Mineralquellen. Natürlich blieb da das Versprechen der beiden Trainerkolleginnen nicht aus, auch im Jahr 2011 zum 100. Geburtstag des SV Geislingen wieder mit am Start zu sein.

Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Doppel 2010

Am Sonntag, dem 12.09.2010 kamen bei herlichstem Spätsommerwetter die Tennisfreunde zu den diesjährigen Clubmeisterschaften im Doppel zusammen. Insgesamt kamen 11 Spielpaarungen zusammen, 5 bei den Damen und 6 bei den Herren. Gespielt wurde in Gruppen, zwei verkürzte Sätze bis 4, 3 Satz im Match-Tiebreak. Das einzige Juniorendoppel, Tristan Schneider und Marcus Rüdiger, spielte bei den Herren mit und sammelte eifrig Erfahrung.

Die Damen spielten jeder gegen jeden. Dominiert wurde die Konkurrenz von den Schwestern Bianca und Sandra Böhringer. Sie gewannen klar alle Spiele. Bei der Siegerehrung sprach der Turnierleiter Oswald Gulde vom Urbacher Sisteract. Zweite wurden M.Ordung/Ruth Kempf, die sonst alle ihre Spiele gewannen.

Bei den Herren wurde in zwei 3er Gruppen gespielt. Die beiden Gruppenersten kamen ins Halbfinale. Ab Halbfinale wurden volle Sätze ausgespielt. Es kam zu folgenden Spielpaarungen:
Halbfinale: P.Lutz/D.Würth vs. P.Pfeifle/B.Deuscher, U.Schneider/R.Pfeifle vs. I.Brüning/G.Schwarz
Finale: P.Lutz/D.Würth vs. U.Schneider/R.Pfeifle ungefährdeter Sieg für Lutz/Würth (6:2, 6:3)

Obwohl diesmal keine offizielle Bewirtung angesetzt werden konnte, fand sich eine besonders gute Fee mit Marianne Lang, die die Spieler und Zuschauer mit Kaffee, Brötchen und anderen Leckereien verwöhnte. Einen herzlichen Dank an sie. So verbrachten alle einen wunderschönen Tag auf der Clubanlage im malerischen Bärenbachtal.
Zum Seitenanfang

Erster Turniererfolg in 2010

Am letzten Wochenende trat unser Vereinstrainer Giuliano Chiesa beim 35. Waiblinger Hallen-Tennisturnier um den Bottwartal-Kellerei-Pokal an.
Im Eiltempo raste er ...>>> mehr...
Zum Seitenanfang

Einweisung Defibrilator

Wie bereits ja durch die Medien bekannt ist, haben die Montagsbatscher des TCU einen Defibrillator gespendet. Bei Herzstillstand müssen lebensrettende Sofortmaßnahmen innerhalb weniger Minuten eingeleitet werden. Um für den Notfall vorbereitet zu sein, wann und wie das Gerät einzusetzen ist, findet eine Einweisung statt. Zu dieser Einweisung sind alle Mannschaftsführer der aktiven Mannschaften und alle anderen Interessierten eingeladen. Bei Verhinderungen aus dem Mannschaftsführerkreis soll bitte ein Stellvertreter mit der Teilnahme beauftragt werden.
Termin: Mittwoch, 29.09.2010 um 17.00 Uhr im Clubhaus des TC Urbach (Dauer: ca. 30 Minuten)
Veranstalter: Herr Rappold vom Malteser Hilfsdienst aus Stuttgart
Zum Seitenanfang

Wildschweinbraten vom Grill

Die Donnerstagsbewirtung am 20.5. wurde von den Montagsbatschern übernommen. Ein kleiner Teil der rüstigen Seni-Truppe grillte ein Wildschwein. Wie schon die Donnerstage zuvor ließ das Wetter zu wünschen übrig. Und die TCUler ließen sich wieder einmal nicht davon abschrecken und erschienen zahlreich zum Verzehr der Sau. Somit konnten am darauffolgenden Freitag viele sagen "Schwein gehabt".

Bei dieser Gelegenheit wurde mit dem TCU-Quiz wieder das Wissen der Gäste getestet und jede Menge PowerPoints verteilt. Diese können dann ab einer gewissen Anzahl gegen Prämien eingetauscht werden.

Zwei weitere Highlihts können Sie schon jetzt in Ihren Terminplan eintragen: Spargelessen am 10.6. und den Singabend mit unserer TCU-Band Six:Love am 15.7.
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Montagsbatscher stiften Defibrillator


Die rührige Seniorengruppe des TC Urbach hatte letztes Jahr einen Notarzt eingeladen zum Thema "Sofortmaßnahmen in Notfällen". Später tauchte die Frage auf, ob es nicht sinnvoll sei, für den Verein einen Defibrillator anzuschaffen, der durch seine Bau- und Funktionsweise besonders für Laienhelfer geeignet ist. Ein Dreierteam holte medizinische Ratschläge ein, besorgte Angebote und sammelte Spenden. Bereits nach kurzer Zeit war die Anschaffung perfekt.
Bei der Übergabe sagte Rolf Heim, Chef der Montagsbatscher, er hoffe, dass der "Defi" im Verein nie gebraucht wird. TCU-Vorsitzender Harald Lutz nahm in seiner Dankesrede diesen Gedanken auf und zog einen Vergleich zum Feuerlöscher. Auch dort rechnet man bei der Anschaffung nicht damit, dass er jemals gebraucht wird. Der Besitz vermittle jedoch ein gutes Gefühl der Sicherheit. Harald Lutz lobte das Engagement der Seniorengruppe, die einmal mehr Gemeinschaftssinn bewiesen habe. "Diese Spende ist gelebte Verantwortung, die dem gesamten Verein zugute kommt."
Zu der noch anstehenden fachmännischen Einweisung sollen außer den Mannschaftsführerinnen und -führer auch die Clubmitglieder eingeladen werden.
Der Defibrillator, der während der Freiluftsaison im Clubhaus platziert ist, wird in den Wintermonaten in der vereinseigenen Tennishalle deponiert.

Zum Seitenanfang

Montagsbatscher besuchen Polizeihundestaffel

Auf Einladung von Polizeipräsident Konrad Jelden anläßlich der Benefizveranstaltung "Herzensangelegenheit des TCU" besuchten die Montagsbatscher am 7.10.2010 die Polizeihundestaffel in Schorndorf. Hochinteressant, so der einhellige Tenor der Besuchergruppe nach knapp zwei Stunden Vortrag, Vorführung und regen Gesprächen.
Pressereferentin, Kriminalhauptkommissarin Brigitte Wahl vom Polizeipräsidium organisierte diesen spannenden Nachmittag und vor Ort wurde man von Hundeführer Frank Hoffmann mit seinen Kollegen auf´s Beste informiert.
Rekrutierung der geeigneten Hunde, spezielle "Fachbereiche", Training, Ernährung, Abrichtung, Prüfung und Einsatz, einfach alles wurde angesprochen und keine Frage blieb unbeantwortet. Ein eingespieltes, untrennbares Team zu unserem Schutz - Hund und Herr der Hundestaffel !
Höhepunkt dann die Praxisvorführungen. Verstecktes Rauschgift wurde ebenso mühelos gefunden wie die hundertprozentige Ausführung der gegebenen Kommandos restlos überzeugte. Alle Achtung, die Montagsbatscher dieser Runde sind um eine wissenswerte Erfahrung reicher.
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Maikäfer-Turnier 2010

Sonntag, 30. Mai – TCU-Anlage im Bärenbachtal: Trotz durchwachsenem Wetter und Ferien tummeln sich 28 TCUler beim ersten "Maikäfer-Doppel-Spaß-Turnier".
Mit diesem großartigen Teilnehmerfeld punkten die Organisatoren Marianne und Bernd gleich zum Saisonauftakt – Kompliment an alle Beteiligte.

Toll, wie "TCU-Profis" mit Tennisneulingen und Hobbyspieler/innen einen wirklichen Tennis-Spaß-Tag hatten.
Jede Spielrunde mit ca. 20 Minuten Dauer wurde in Doppelpaarungen ausgelost und zum guten Schluss und einer "Würfelrunde" - hier konnte man seine gewonnenen Spiele noch aufwerten, standen die Sieger fest.

Beste "Maikäfer" in 2010 sind Martina Schreiner und Udo Schneider. Die Damen Uschi Straßner, Silvia Schneider und Bärbel Spohn folgen punktgleich auf Platz Zwei. Bei den Herren der Schöpfung kamen Jens Lehmann und Peter Pretzsch aufs Stockerl.

Bei Spiel, Spaß, vielen Gesprächen und Kaffee und Kuchen war schnell klar – weitere Turniere dieser Art sollten folgen.
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Freiluftsaison 2010 eröffnet

Die Montagsbatscher haben am vergangenen Montag ihre Freiluftsaison 2010 eröffnet. Der rührige Obmann Rolf Heim konnte dreißig Männer beim traditionellen Sektempfang begrüßen. Er wünschte dem Team viele sportlich-unterhaltsame Begegnungen auf der TCU-Anlage.

Der frisch gekürte TC-Präsident Harald Lutz lobte das vielseitige Programm, das die Seniorengruppe im TCU anbietet. Tennis, Boule, Fahrradfahren und Wandern sind fester Bestandteil der ganzjährigen Aktivitäten. "Montagsbatscher" ist inzwischen zu einem Begriff geworden, der für soziales Engagement und Hilfsbereitschaft steht. Das älteste Mitglied ist mit seinen 91 Jahren der Beweis, wie Sport und Spiel fit halten können.
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

>>>>> 2 0 0 9

Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Doppel 2009

Schon vor langer Zeit im Sportausschuss „geboren“, kam es am „Wahlsonntag“ zur Umsetzung der beiden neuen Ideen, die Clubmeisterschaften ausschließlich im Doppel an einem separaten Termin zu starten und erstmals auch die Jugend daran teilhaben zu lassen.
Nach den Meldungen kamen die Wettbewerbe Damen, Herren und Junioren/ Knaben zustande. Mit einem sensationellen Teilnehmerfeld von 52 Personen reichte unsere Kapazität von 9 Sandplätzen gerade noch aus: Gespielt wurden zwei verkürzte Gewinnsätze bis 4, bei Gleichstand entschied der Matchtiebreak. Innerhalb der Gruppen spielte jeder gegen jeden, so dass am Sonntagabend alle „froh, aber k.o.“ waren.

Selbst der Wettergott war uns fast den ganzen Tag über gewogen. Morgens ab 9.00 Uhr begannen die „Frühstarter“ und dann wurde bis gegen 17 Uhr „durchgespielt“. Kurze Unterbrechungen wurden sehr sinnvoll genutzt: entweder um neue Power aus den exzellenten Pastas eines überaus freundlichen Bewirtungsdienstes zu tanken oder um uns am Kuchenbüffet unserer Mitglieder zu laben.

In die Siegerliste der Doppelclubmeisterschaften konnten sich im Jahr 2009 folgende SpielerInnen eintragen :

Junioren/ Knaben
1. Rafael Schuler / Swen Weinschenk
2. Manuel Kelch / Adrian Wieler

Bei den Junioren / Knaben nahmen die Clubmeisterschaften einen kuriosen Verlauf. Waren die späteren Gewinner noch in der Vorrunde den Zweitplatzierten deutlich mit 0:4 und 1:4 unterlegen, konnten sie in einem - an Spannung kaum zu übertreffenden - Finale „den Spieß umdrehen“ und nach hartem Kampf im Matchtiebreak gewinnen ( 1:4 4:2 5:4 ).

Damen
1. Isa Heidinger / Ute Lutz
2. Bianca Böhringer / Martina Ordnung

Das denkbar knappe Ergebnis von 4:1 2:4 und 5:4 für Heidinger/Lutz könnte man überschreiben mit dem Titel „Vom Winde verweht“…kamen doch just im Moment des entscheidenden Matchtiebreaks so starke Stürme auf, dass so mancher Aufschlag fast „nach hinten losging“ oder die Passierbälle Purzelbäume schlugen…

Herren
1. Giuliano Chiesa / Klaus-Martin Ungar
2. Detlef Würth / Axel Geiser

Mit 20 Meldungen war die Herrenkonkurrenz die größte und so hatten sie die meisten Möglichkeiten in zwei Fünfergruppen ihr Können zu messen. Der Ausgang mit einem Sieg von Ungar an der Seite unseres Trainers kam für viele Insider sicher nicht ganz überraschend.

Herzlich danken möchte ich im Namen aller TeilnehmerInnen und anwesenden Fans unserer Sportwartin Ruth Kempf, die äußerst professionell und routiniert der Organisation und Durchführung der Clubmeisterschaften vorstand, beginnend bei der Auslosung bis hin zur abschließenden Siegerehrung gegen Abend…

Zu guter Letzt an alle Sieger nochmals herzlichen Glückwunsch und an alle Beteiligten lieben Dank fürs Dabeisein.

Jugendwartin Martina Ordnung
Bianca Böhringer & Martina Ordnung (Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)Detlef Würth & Axel Geiser (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Giuliano Chiesa & Klaus-Martin Ungar (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Isa Heidinger & Ute Lutz (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Manuel Kelch & Adrian Wieler (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Rafael Schuler & Swen Weinschenk (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Giuliano Chiesa im Halbfinale 2009


Am Pfingstwochenende ging Giuliano Chiesa beim Michaelsberg-Cup in Cleebronn an den Start. Durch ein Freilos in Runde 1 verwöhnt, hatte der an Nr. 8 gesetzte Spieler gleich in seinem Auftaktmatch eine harte Nuss zu knacken und schaffte dies mit einer mentalen Superleistung gegen Marc Dürr aus Leingarten im Matchtiebreak des dritten Satzes.
Auch gegen den an 3 gesetzten Axel Tidelski vom TC Winnenden ging es in einem dreistündigen Match spannend zur Sache und wieder blieb der Trainer des TC Urbach um Haaresbreite vorne und gewann den nächsten Matchtiebreak denkbar knapp mit 11:9.
Herzlichen Glückwunsch zum Erreichen des Halbfinales, denn dort musste sich Giuliano Chiesa gegen den kraftvoll aufschlagenden Boris Lazic (TC Sontheim) am Pfingstsonntag geschlagen geben, der am Folgetag auch das Turnier in einem spannenden Finale gegen den an 7 gesetzten Tim Goebel (TC Bernhausen) für sich entscheiden konnte.

Zum Seitenanfang

Titel verteidigt... 2009

…zum vierten Mal in Folge! - Am Samstag, den 13. Juni 2009 richtete der TC Geislingen zum 18. Mal seinen Überkinger Cup aus, ein Doppelturnier für Herren und Damenkonkurrenzen ab 40.

58 sportbegeisterte Teilnehmerinnen und viele Freunde des weißen Sportes fanden sich bei tollem Tenniswetter im Eybachtal ein und zur großen Freude und Überraschung der einheimischen Fans belegten zum ersten Mal in der langen Tennisgeschichte die Lokalmatadoren Erwin Eckhart und Just Pilgrim Platz 1 der Herrenkonkurrenz.

Bei den Damen konnten sich die Vorjahressiegerinnen Margret Fuhrmann (TC Winnenden) und Martina Ordnung behaupten und ihren Titel verteidigen. Nach drei gewonnen Gruppenspielen setzten sich beide auch im Halbfinale und im Finale ohne Satzverlust gegen die Konkurrentinnen durch. Besonders glücklich machte diese Titelverteidigung die Urbacher Siegerin, war es doch nach langer Verletzungspause wieder das erste gewonnene Turnier! - Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Strahlende Sieger beim Freibier. Weitere Bilder gibt es unter www.ueberkinger-cup.de


Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Einzel 2009

Die diesjährigen Clubmeisterschaften der Aktiven und Senioren im Einzel fanden am 13. und 14. Juni statt. Am Samstag spielten 10 Damen und 20 Herren jeweils in 5-er Gruppen jeder gegen jeden und am Sonntag wurden dann unter den zwei Erstplatzierten der Gruppen im k.o.-System die Clubmeister ermittelt.
Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte man nicht unterscheiden, ob die tiefroten Köpfe und Dekolletés Vorboten eines kräftigen Sonnenbrandes waren oder von der sportlichen Anstrengung kamen. Denn gekämpft wurde um jeden Ball und das mitunter sehr lange. Die Gruppenspiele waren von der Turnierleitung eigentlich mit 1 Stunde angesetzt, doch die Damen haben diese Vorgaben mit 2 ½ Stunden Spielzeit und Ergebnissen wie 18:16 im Match-Tie-Break locker überschritten und die Turnierleitung damit ganz schön ins Schwitzen gebracht.

Nach zwei sehr spannenden Tagen standen unsere diesjährigen Sieger der Clubmeisterschaften fest:
Damen
1. Bianca Böhringer
2. Michaela Eckart
3. Ute Lutz / Ruth Kempf

Die Halbfinalspiele haben die Finalistinnen „relativ“ zügig gewonnen, um dann im Finale nochmals alles auszukosten. Nach über 3 Stunden, beginnend bei gefühlten 40° Grad und unterbrochen durch mehrere Regenschauer, fiel der Matchball beim Stand von 9:8 im Match-Tie-Break. Mit diesem äußerst knappen Ergebnis hat Bianca Böhringer mit viel Geduld und Willensstärke ihren Titel verteidigt und ist somit zum 3. Mal infolge unsere Clubmeisterin. Herzlich Glückwunsch!

Herren
1. Giuliano Chiesa
2. Dominik Bank
3. Matthias Schindler / Klaus-Martin Ungar

Da ein Spieler verletzungsbedingt nicht antreten konnte, sprang unser Trainer Giuliano Chiesa noch in letzter Minute ein und hat somit die realistischen Hoffnungen einiger Turnierteilnehmer, Clubmeister zu werden, vorzeitig begraben. Mit Dominik Bank hat es nach langer Zeit ein „Youngster“ aus der Herren 1- Mannschaft ins Finale geschafft. Auch die anderen jungen Wilden haben sich heiße Duelle mit unseren starken Herren 30 / 40 geliefert.

Verwöhnt wurden die Spieler von einem sehr engagierten Bewirtungsteam, freiwilligen Kuchenbäckerinnen und den Sponsoren Sport-Schwab und Vossloh-Schwabe, die wieder tolle Preise zur Verfügung stellten. Hierfür allen ein herzliches Dankeschön.

Ein besonderer Dank auch an Dominik Bank, der in seinem neuen Amt als Sportausschussmitglied zum ersten Mal die Turnierleitung übernommen hat und dies souverän gemeistert hat. Tatkräftig unterstützt wurde Dominik von seinen Mannschaftskollegen, die im fliegenden Wechsel – je nachdem wer gerade Pause hatte – das Turnier bravourös am Laufen hielten.

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt am Ende eines gelungenen und von den Teilnehmern sehr gelobten Turniers. Wegen der geringen Anzahl an Meldungen konnten die Wettbewerbe nicht nach Altersklassen getrennt werden. Bei 13 gemeldeten Mannschaften und fast 500 Mitgliedern müsste der Zuspruch viel größer sein. Als Sportwartin möchte ich sogar sagen, die Teilnahme ist „ein Muss“ für jeden Mannschaftsspieler! Vielleicht sollten sich die „Nicht-dabei-gewesenen“ von den Teilnehmern erzählen lassen, wie viel Spaß so ein Turnier machen kann.

Sportwartin Ruth Kempf
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Silber und Bronze für Urbacher Tennisspieler beim Presse-Club-Turnier 2009

Es gibt ihn noch in einem Rest – den alten Remstal-Presseclub. Dann nämlich, wenn jährlich am ersten Freitag in den Sommerferien zum Tennisturnier in den Tennisclub nach Rommelshausen eingeladen wird. Unterstützt wird das Turnier vom Bezirk Stuttgart/Rems und dem Sportkreis Rems-Murr. Ex- und amtierende Bürgermeister, Verleger, Journalisten, Ärzte, Freunde und Förderer greifen für einen Nachmittag zum Racket und spielen in mehreren Runden in Doppelformation den Sieger aus.
Heuer hatte am Ende Regionalliga-„Kämpe“ Bodo Schäftlmeier, seines Zeichens Rechtsanwalt und Mitglied der Rechtskommission des Württembergischen Tennisbundes die meisten Punkte vor dem Urbacher „Gespann“ Charly Hoff und Vorjahressieger Bernd Irmer.

Das Bild zeigt v.l.n.r. bei der Siegerehrung Bernd Irmer, Karl „Florian“ Idler, Silvia Hoff in Vertretung ihres Mannes Charly, Sieger Bodo Schäftlmeier und Organisator Ralph Lang.


Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Mixed 2009

Bei herrlichem spätsommerlichen Wetter fand am 19. und 20. September der letzte Höhepunkt der diesjährigen Freiluftsaison des TCU statt: die Clubmeisterschaften im Mixed Doppel. Nachdem wir letztes Jahr zum 40-jährigen Jubiläum auch Paarungen aus den umliegenden Vereinen zu diesem Turnier eingeladen haben, blieben wir dieses Jahr wieder unter uns.

Umso erfreulicher war die große Teilnehmerliste. Sechzehn Paarungen haben sich zu diesem letzten Schlagabtausch gemeldet, sodass wir am Samstag die Vorrunde in vier 4er-Gruppen ausspielen konnten. Danach ging es am Sonntag im K.O.-System in einer A- und B-Runde weiter. Erfreulich war, dass sowohl unser ältestes als auch unser jüngstes Doppel beachtlich weit nach vorne kam. Marianne Lang und Frieder Gabler mit einem gemeinsamen Lebensalter von 110 Jahren (die genaue Aufteilung wird hier nicht verraten) gaben ihr Letztes und Bestes und ereichten die A-Runde. Leider trafen sie dort gleich auf die späteren Turniersieger Heidinger/Lutz, denen sie sich dann doch geschlagen geben mussten. Und unsere jüngstes Doppel Böhringer/Schray mit 32 gemeinsamen Lebensjahren hat sich bis in das B-Runden-Finale durchgekämpft.

Wir gratulieren den Siegern der Mixed-Clubmeisterschaften:
A-Runde
1. Isa Heidinger/Peter Lutz
2. Bianca Böhringer/Raphael Pfeifle
3. Ute Lutz/Detlef Würth

Im Finale haben sich die Topfavoriten relativ klar gegen unsere Nachwuchsspieler. Wahrscheinlich hatten sie zuviel Respekt vor unserem hervorragend aufspielenden Siegerpaar und konnten deshalb nicht ihr bestes Tennis abrufen.

B-Runde
1. Sabine Brand/Joe Kelch
2. Sandra Böhringer/Marc Schray

Beide Paarungen haben sich erst kurz vor Turnierbeginn zusammengefunden und, wie man an den Ergebnissen sieht, sofort gut harmoniert. Auch hier musste die „Jugend“ der „Erfahrung“ (noch) den Vortritt lassen.

Wieder haben wir zwei spannende Turniertage erlebt mit tollen Ballwechseln, die auch die Zuschauer begeisterten. Den beiden Bewirtungsteams, den freiwilligen Kuchenbäckerinnen und den Sponsoren Sport-Schwab und Vossloh-Schwabe, den Gästen und Dominik Bank, der uns wieder souverän durch das Turnier geführt hat, ein herzliches Dankeschön für ihre Unterstützung.
Zum Seitenanfang

Erfolg beim 16. SWN-Cup beim TV Birkmannsweiler 2009

In der Konkurrenz der Männer B gewann wie ebenfalls im Vorjahr unser Trainer Guiliano Chiesa. Er besiegte im Finale Philipp Hölzel vom TC Bad Friedrichshall glatt mit 6:3, 6:2. Unterstützt wurde er von einer stattlichen Fangemeinde.
Herzlichen Glückwunsch an Giuliano und vielen Dank an die Fans für die Unterstützung.


Zum Seitenanfang

Bouleturnier 2009

Zweite Auflage des Bouleturniers
Bei wieder einmal strahlendem Sonnenschein trafen sich am Samstag, dem 26.9.09 rund 30 Profi- und Möchte-Gern-Profi-Boule-Spieler im TCU-eigenen Boulodrom. Nach der Einführung und kurzen Regelkunde durch Turnierleiter und Hauptorganisator Rolf Nowitzki - samt seiner charmanten Assistentin Annemarie - traten neun Mannschaften gegeneinander an, um einen der attraktiven Preise zu erspielen. Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß beim Kampf um das Schweinchen, beim Legen und Schießen der Kugeln und viele gespielte Boule-Kugeln später konnte das 3er-Gespann Lissy Heidinger, Siggi Lang und Erich Kaiser den Turniersieg verbuchen. Im parallel ausgespielten Dart-Wettbewerb erspielte genau das gleiche Team den 1. Platz im Mannschaftswettbewerb. Bei den Dart-Einzelplatzierungen siegte bei den Männern Siggi Lang vor Axel Geiser, bei den Damen hatte Roswitha Hackbusch das beste Wurf-Händchen.
Für das leibliche Wohl mit einem tollen Service sorgten Gudrun und Horst Weidler.
An alle Organisatoren, Kümmerer, Spender und Sponsoren ein herzliches Dankeschön für einen perfekten Ablauf und einen wunderschönen Samstag.
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Montagsbatscher in blau


Juli 2009:
Zum ersten Mal präsentieren sich die Montagsbatscher im neuen Look.
Auf T-Shirts und Mützen ist nun ihr Logo abgebildet.

Das zeigt wieder einmal, wenn die Mobas was machen, dann machen sie es richtig gut!
Weiter so!


Zum Seitenanfang

Moba-Mobil

Sebastian Stampf, Verfasser des Montagsbatscher-Liedes, hat sich ein sportives Gefährt zugelegt,
mit dem er hin und wieder montags von Weitmars zum TCU und zurück fährt.
Die Anerkennung seiner Kollegen ob dieser flotten Leistung hört sich dann so an:
"Na, bisch wieder ämol mit Deinem Schlafwaga do!"


Zum Seitenanfang

TC Urbach gewinnt Trollinger Cup im Bezirk 4

Dieter Scheufele und Ingo Brüning
Dieter Scheufele und Ingo Brüning

Das Doppel Ingo Brüning und Dieter Scheufele konnte am Wochenende den Trollinger Cup nach spannenden Spielen ungeschlagen gewinnen. Mit den Siegen gegen die Mannschaften von TC Schornbach (Pfeffer/Gulde) mit 7:5 und 6:3, TC Oberkochen (Beck/Kurz) 6:2 und 6:1 und TC Schorndorf (Geibel/Väth) 6:3 und 7:5 sicherten sie sich den Einzug ins Württembergische Tennis Masters der Hobbyspieler in Sindelfingen am 03. und 04.10.2009.

Herzlichen Glückwunsch!

Zum Seitenanfang

Montagsbatscher im „Sponsoren-Einsatz“

Zum fälligen Rückspiel in Freundschaft trat eine „Montagsbatscher-Mannschaft“ beim TC Endersbach an.
Das Angenehme: Aufenthalt bei herrlichem Wetter, bei bester Stimmung, bei toller Bewirtung, bei mehr als angenehmen Gastgebern. Den Vergleichsmatch konnte man siegreich gestalten - altes „Tennisherz“ was willst du mehr.

Beste Gelegenheit nebenbei etwas für unseren Sponsor URBACHER zu tun. Mützen und Handtücher begeisterten unsere Gastgeber vom TC Endersbach. Man konnte es deutlich sehen, dieses Gastgeschenk kam an. Doch auch das einmalig „Flüssige“, zwei Flaschen Urbacher „Schiller“ aus mehr als raren Beständen stießen in Weinstadt auf ein interessiertes Hallo!!!! Die sportliche Niederlage werden unsere Endersbacher Seniorenfreunde wohl mit bestem „Willi“ aus den Berglen sicherlich verschmerzen.

Schön war’s, wir werden in Verbindung bleiben.
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Drei ereignisreiche Tage der Montagsbatscher

Montagsbatscher bei Sport im Dritten
Genau 30 TCU-ler, noch genauer, Montagsbatscher, teilweise mit ihren "besseren Hälften" starteten vergangenen Sonntag zu "Sport im Dritten". Frisch gestärkt nach einem gemeinsamen Abendessen hieß es ab mit dem Bus nach Stuttgart. Ziel Sickstraße, Zugang zu den SWR-Fernsehstudios, Empfang im Casino, Empfang von Sekt und alkoholfreien Getränken, Empfang von einweisenden Worten und "kleinem Wandertag" in die unteren Biegungen und Wirrungen des Fernsehsenders. Empfang vom Regisseur der Sendung und Staunen über Technik, Kabel, Leuchten, Strahler, Kameras und entsprechendem Personal und Aufwand für die Sache.

Eine strahlende, charmant auf den Zahn fühlende Moderatorin Valeska Homburg mit ihren Gästen vom Radsport, Michael Holczer (Teamchef Geroldsteiner) und dem Dopingsünder und ehemaligen T-Mobile-Profi Patrik Sinkewitz zum aktuellen Thema Stefan Schumacher... und, beim "Gruppenbild mit Dame" agierende Moderatorin mit den Fußballmanagern Horst Heldt (VfB Stuttgart), Jan Schindelmeiser (1899 Hoffenheim) und Rolf Dohmen (Karlsruher SC). Jetzt wissen wir mehr. Ohne Doping kein Sieg, ohne Sieg keine Sponsoren, ohne Sponsoren kein Geld beim abschussgefährdeten Radsport. Und beim Fußball? Ohne Geld geht da auch nichts und Doping scheint da (noch?) kein Thema.

Was soll’s - allemal war der Abend ein interessanter und durchaus informativ. Man kann und konnte die TCU-ler als "Fernsehstars" in etlichen Einblendungen erhaschen und ist Stolz auf den "Abspann" ...Tennisclub Urbach...!

Drei herrliche Tage, ja drei - volles Programm. Am Samstag hatte bereits Förster Günter Kurz zur traumhaften Wanderung eingeladen in seinem Revier. Und auf der Heimfahrt in der Nacht vom SWR stand die Prognose: "Und kaum mach ich die Augen auf, dann seh’ ich Dich schon wieder" - Montagmorgen standen in alter Tradition bei strahlendem Herbstwetter wieder mindestens dreißig Montagsbatscher auf den Tennisplätzen und der Boulebahn.

"Ja wia, wo geihts denn deees? - Ja scho, beim TCU halt !!!"

Nachfolgend noch ein paar Bilder (zum Vergrößern anklicken).
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Vortrag zum Thema Herzinfarkt/Schlaganfall

Unsere Montagsbatscher haben einen interessanten Vortrag organisiert, zu dem selbstverständlich alle Partner bzw. weitere interessierte TCU-Mitglieder willkommen sind.
Thema: Verhalten bei Herzinfarkt/Schlaganfall in Notfallsituationen zuhause bzw. beim Sport
Termin: 22. Juni 2009, 9.00 Uhr im TCU-Vereinsheim
Dauer: ca. 1 Stunde
Referent: Dr. Matthias Hahn, Facharzt für Innere Medizin im KKH Schorndorf
Zum Seitenanfang

>>>>> 2 0 0 8

Zum Seitenanfang

BärencupMixed2008 am 13.+14.9.

Hier sehen Sie die Teilnehmer:
Anita Cencig / Joachim Kelch (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Bianca Böhringer / Raphael Pfeifle (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Biggi Wollmetshäuser / Michael Hoffmann (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Emmy Holzwarth / Klaus-Martin Ungar (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Friederike Schwarz / Bernd Irmer (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Gudrun Hoffmann / Dieter Müller (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Heike Dobelmann / Achim Dobelmann (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Isa Heidinger / Peter Lutz (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Katharina Gneiting / Edgar Mersi (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Kathrin Pfeifer / Max Widlicky (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Kim Fischer / Christopher Papadakis (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Marianne Lang / Frieder Gabler (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Marielle Dannenmann / Alexander Bantel (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Michaela Eckart / Matthias Schindler (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Ramona Bantel / Arndt Segler (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Ruth Kempf / Oswald Gulde (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Sabine Toth / Paul Toth (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Sandra Graf / Tobias Kohlberger (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Silvia Schneider / Axel Geiser (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Stefanie Hofmann / Andreas Heidinger (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Ulrike Österle / Andreas Hofmann (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Ute Lutz / Detlef Würth (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Sign-In (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Was wäre ein Turnier ohne seine Sponsoren...?
Aufgrund der immer knapper werdenden Vereinskassen kann solch ein Turnier nur mit der entsprechenden Unterstützung von Sponsoren in dieser Qualität ausgeführt werden.
Hierfür danken wir allen Sponsoren recht herzlich!
Hier sehen Sie die Sponsorenliste
Impressionen vom Turnier und der Players' Night:
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Fun Mixed-Turnier Winterbach am 3.5.2008

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Turniererfolg beim Tennisturnier des Remstal-Pressclubs 2008

Bernd Irmer holt sich ZVW-Pokal!
Beim traditionellen Tennisturnier des Remstal-Presseclub holte sich Bernd Irmer nach 2004 erneut den Cup vor Vereinskamerad Frieder Gabler. Einmal mehr ein schöner Doppelerfolg für den TCU. Frieder Gabler von den Herren 40 war bereits in den Jahren 2001, 2003 und 2005 Pokalsieger.

Jahr für Jahr treffen sich tennisbegeisterte aus Politik, Wirtschaft und Presse zu diesem Doppelturnier in Rommelshausen. Unter der Leitung von Ralph Lang und Ex-Kreisbrandmeister Karl „Florian“ Idler geht es in mehreren Runden mit wechselnd neu gelosten Partner- /innen zur Sache.

Mal sehen was die Urbacher „Cracks“ Charly Hoff, Frieder Gabler, Gerhard Schüssler und Bernd Irmer im nächsten Jahr beim 25-jährigen Jubiläumsturnier „reißen“?

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Ottmar Letzgus (3. Platz), „Turnierdirektor“ Ralph Lang, Frieder Gabler (2. Platz) und Sieger Bernd Irmer.


Zum Seitenanfang

Clubmeisterschaften Aktive & Breitensport 2008

Am 24. und 25.05.2008 fanden die jährlichen Clubmeisterschaften der Aktiven und Senioren statt. Vierunddreißig Teilnehmer kämpften in den Kategorien Damen, Herren und Herren 55+ um den begehrten Clubmeistertitel.

Bei den Damen setzte sich ohne Satzverlust Bianca Böhringer durch und konnte ihren Titel im Finale gegen Kathrin Pfeifer erfolgreich verteidigen. Der gemeinsame 3. Platz ging an Moni Weidler und Michaela Eckart. In der B-Runde setzte sich Ruth Kempf gegen Ute Lutz durch.

Im Halbfinale der Herrenkonkurrenz kam es zu den Begegnungen Peter Lutz gegen Axel Geiser und Matthias Schindler gegen Patrick Pfeifle. Wie in den letzten Jahren auch setzten sich der Titelverteidiger Peter Lutz und Matthias Schindler durch. Im Finale siegte Peter Lutz und konnte somit seinen Titel ebenfalls verteidigen. In der B1-Runde (Verlierer Viertelfinale) konnte sich Rafael Pfeifle gegen Frank Schreiner durchsetzen und in der B2-Runde (Verlierer 1. Runde) siegte im Finale Dominik Bank gegen Frank Reher. Lobenswert ist die Teilnahme von vielen jungen Spielern, vor allem von Alexander Keinath, der mit 12 Jahren der jüngste Teilnehmer in der Herrenkonkurrenz war.

Erfreulicherweise konnte dieses Jahr wieder eine Herren 55+ Konkurrenz ausgespielt werden. Im 8 Teilnehmer großen Feld setzte sich Gerhard Bantel ohne Satzverlust durch. Zweiter wurde Konrad Scherer. Den dritten Platz teilen sich Herbert Rath und Bernd Irmer. Die B-Runde konnte Willi Makko gegen Siegfried Lang für sich entscheiden.

Herzlichen Dank an das tolle Bewirtungsteam, den Kuchenbäckerinnen und den Sponsoren Sport- Schwab und Vossloh-Schwabe für die Preise.

Die Ergebnisse

Damen A-Runde
1. Bianca Böhringer
2. Kathrin Pfeifer
3. Monika Weidler & Michaela Eckart

Damen B-Runde
1. Ruth Kempf
2. Ute Lutz

Herren A-Runde
1. Peter Lutz
2. Matthias Schindler
3. Axel Geiser & Patrick Pfeifle

Herren B1-Runde (Verlierer Viertelfinale)
1. Rafael Pfeifle
2. Frank Schreiner
3. Ingo Brüning & Alex Keinath

Herren B2-Runde (Verlierer 1. Runde)
1. Dominik Bank
2. Frank Reher

Herren 55+ A-Runde
1. Gerhard Bantel
2. Konrad Scherer
3. Herbert Rath & Bernd Irmer

Herren 55+ B-Runde
1. Willi Makko
2. Siegfried Lang
Zum Seitenanfang

Bouleturnier am 27.9.08

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

90. Geburtstag von Ernst Schauer

Herzlichen Glückwunsch Ernst Schauer

Ernst Schauer, aktives, immer gut gelauntes Mitglied der legendären „Montagsbatscher“ feierte
am 26.09. seinen 90. Geburtstag.

Wir gratulieren ganz herzlich, wünschen dem Jubilar alles, alles Gute, viel Gesundheit, Lebensfreude
und Zufriedenheit. Zugleich bedanken wir uns bei ihm für seine Treue, für die Verbundenheit,
für den Sportsgeist und seine soziale Kompetenz; er ist ein wichtiger Baustein unserer TCU-Gemeinschaft!
Und, lieber Ernst, wir freuen uns natürlich auf viele weitere, nette Begegnungen!


Zum Seitenanfang

Ausflug der Montagsbatscher zu Memminger

Unsere rüstigen und aktiven Montagsbatscher haben am 2.4.09 einen Ausflug zur Brauerei Memminger veranstaltet. Hintergrund war natürlich die wissenschaftliche Ergründung der Herkunft unseres Hausbieres.Hier erhalten Sie ein Gedicht, das den Tagesablauf schildert.
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Bouleturnier 2008


Rund 30 begeisterte Bouler und Neueinsteiger trafen sich auf Einladung der Montagsbatscher bei strahlend blauem Himmel 27.9.2008. Auf der von der Gruppe angelegten Boulebahn konnten dabei Jung und Alt diese Sportart und sich gegenseitig kennen lernen.

Gestartet wurde um 10.00 Uhr in drei Gruppen zu je neun ausgelosten Mannschaften à drei Spielern. Hierbei war immer je ein Profi der Montagsbatscher mit von der Partie. Es wurde viel gelacht und kommuniziert. Auch das ein oder andere hier nicht zu wiederholende Wort konnte man nach einem misslungenen Wurf hören. Für die gerade nicht im Einsatz befindlichen Gruppen wurde ein Dartwettbewerb ausgetragen, den am Ende Rolf Heim für sich entscheiden konnte. Zur Mittagspause gab es Leckeres vom Grill und selbstgemachten Kartoffelsalat.

Nach dem Mittag ging es in die Entscheidungsrunde der Platzierten der jeweiligen Gruppen. Um 15.30 Uhr standen die Sieger fest: Horst Gotthardt, Horst Wieler und Christel Kiefer. Bei abschließendem Kaffee und Kuchen kam es zur Preisverleihung. Ein Sonderpreis in Form von 3 Boulekugeln (gespendet von Rolf Heim) ging an bestplatzierte Spielerin, die ohne eigene Boulekugeln ins Turnier gestartet war.

Der Dank für diesen tollen Tag gebührt der Gruppe der Montagsbatscher, dem Organisator des Turniers, Rolf Nowitzki und dem Bewirtungsteam. Die Boulebahn steht natürlich allen Vereinsmitgliedern zur Verfügung und die Montagsbatscher würden sich freuen, wenn sich im nächsten Jahr oder auch jetzt im Herbst weitere Mitglieder fürs Boulen begeistern könnten.

Hier geht's zu den Bildern

Zum Seitenanfang

Montagsbatscher 2003 - 2008

2003 (Anklicken für vergrösserte Ansicht)2003 (Anklicken für vergrösserte Ansicht)2003 (Anklicken für vergrösserte Ansicht)2005 (Anklicken für vergrösserte Ansicht)2005 (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
2007 (Anklicken für vergrösserte Ansicht)2007 (Anklicken für vergrösserte Ansicht)2007 (Anklicken für vergrösserte Ansicht)2008 (Anklicken für vergrösserte Ansicht)2008 (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang